Zum Inhalt - Zur Navigation

Inhalt

Die folgende Aufstellung bietet einen Überblick über die lesbisch-schwulen Unterorganisationen der im Deutschen Bundestag vertretenen politischen Parteien.

Lesben und Schwule in der Union

Homepage des LSU-Bundesverbandes

Aus der Selbstdarstellung des seit 1998 bestehenden Verbandes:

Die Lesben und Schwulen in der Union - LSU - verstehen sich als Interessenvertretung für Lesben und Schwule in der CDU und CSU.

Unser Ziel ist es, die Rechte von Lesben und Schwulen in Deutschland und Europa zu stärken und Diskriminierung zu beseitigen.

Neben der Wirkung nach außen wollen wir aber auch innerhalb der Unionsparteien das Bewusstsein für die Probleme von Lesben und Schwulen weiter verschärfen.

Lesben und Schwule in der SPD

Homepage der Schwusos

Aus den Zielen des Verbandes:

Wir sind Teil der SPD. Als solcher fordern wir eine ernsthafte Auseinandersetzung um lesbisch-schwule Politikthemen in der SPD.

So wollen wir die Verankerung der Lesben und Schwulen in der SPD weiter ausbauen. Dazu sehen wir uns als engagierte und offen lesbische und schwule Mitglieder der deutschen Sozialdemokratie aufgefordert.

Unser Ziel ist eine Gesellschaft, die auch ohne Verfassungsauftrag begreift, dass sie verarmt, wenn sie Menschen ausgrenzt und sie sich somit selbst ihrer Zukunftschancen beraubt.

Liberale Schwule und Lesben in der FDP

Homepage

Die Liberalen Schwulen und Lesben haben sich als Verein am 26. Juni 2010 in Gummersbach gegründet, um Schwulen- und Lesbenpolitik in der liberalen Gemeinschaft gestalten zu wollen. Sie streben an, eine anerkannte Vorfeldorganisation der FDP zu werden. In Zusammenarbeit mit dem Bundesarbeitskreis Schwulen- und Lesebenpolitik der Jungen Liberalen wollen sie sich u.a. bei Bundesparteitagen an der politischen Willensbildung beteiligen.

Die LiSL wollen die liberale Schwulen- und Lesbenpolitik nach außen darstellen und dienen hier auch als Ansprechpartner.

Lesben und Schwule in Bündnis 90/Die Grünen

Homepage der Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG)

Aus der Selbstdarstellung:

Als BAG Lesbenpolitik machen wir queere Politik:

Wir begreifen uns als Teil der queeren Gemeinschaft und sind der Politik von Lesben, Schwulen, Transen und Transgendern besonders nah.

Wir wenden uns gegen eine heteronormative Ordnung der Welt und unserer Gesellschaft; das heißt, wir wenden uns gegen Geschlechter- und Geschlechtsrollenklischees und die vielfältigen gesellschaftlichen Diskriminierungen, die darauf beruhen.

Die Linke.queer

Homepage der Arbeitsgemeinschaft Queer in Der Linken

Aus dem Grundsatzpapier:

Die Bundesarbeitsgemeinschaft DIE LINKE.queer ist ein Zusammenschluss von Menschen im Umfeld der LINKEN, die Patriarchat und andere Herrschaftsverhältnisse auflösen wollen. Wir wollen Normierungen abschaffen und uns für die Gleichstellung von Menschen aller Identitäten, sexueller Orientierungen und Lebensweisen einsetzen. Unsere Grundsätze der Gleichberechtigung aller Menschen wollen wir theoretisch fundieren und praktisch umsetzen. Für uns sind soziale Gleichheit und individuelle Freiheit untrennbar verbunden. Deshalb beteiligen wir uns an gesellschaftlichen Debatten und wirken innerhalb und außerhalb der LINKEN.