Zum Inhalt - Zur Navigation

Inhalt

Sächsische Gleichstellungsgesetze

  • RdErl. des sächsischen Staatministerium der Finanzen v. 09.03.2012 - 15-P1512-23/27-36649/16-P1700-46/9-27639: Gleichstellung der eingetragenen Lebenspartnerschaft mit der Ehe im Besoldungs-, Versorgungs-, Reisekosten-, Umzugskosten- und Trennungsgeldrecht - Teil 1 - Teil 2 - Teil 3
  • RdErl. des sächsischen Staatministerium der Finanzen v. 22.05.2012 - 16-P1700-46/9-27639: Ergänzung
    Rückwirkende Gleichstellung ohne Einschränkung beim Familienzuschlag und der Hinterbliebenenpension ab dem 01.07.2009, bei rechtskräftigen Ablehnungen ab der Ablehnung.
  • "Gesetz zur Neuordnung des Dienst- Besoldungs- und Versorgungsrechts im Freistaat Sachsen (Sächsisches Dientsrechtsneuordnungsgesetz)" v. 18.12.2013, GVOBl Nr. 18 v. 31.12.2013, S. 970
    Rückwirkende Gleichstellung beim Familienzuschlag und der Hinterbliebenenpension ab dem 01.08.2001, wenn die Berechtigten ihren Anspruch im jeweils laufenden Haushaltsjahr geltend gemacht haben und über den geltend gemachten Anspruch nicht abschließend entschieden worden ist.