Zum Inhalt - Zur Navigation

Inhalt

Super, wir sind einen Schritt weiter: Gleiche Rechte im Steuerrecht erkämpft – Wir brauchen Eure Unterstützung für den Rest!

Liebe Freundinnen und Freunde,

Überzeugungskraft, langer Atem und nachhaltiges Engagement zahlen sich aus. Seit Jahren kämpfen wir für die vollständige rechtliche Gleichstellung und für die Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare. Unser Engagement ist nicht umsonst: Wir sind erfolgreich, aber das kostet auch was. Dafür brauchen wir Eure Unterstützung.

Die Ehe für alle ist in greifbarer Nähe. Vergangene Woche hat das Bundesverfassungsgericht der Bundesregierung erneut Nachhilfe im Verfassungsrecht erteilt und klar gemacht, dass alle Bürgerinnen und Bürger gleich behandelt werden müssen, auch bei der Einkommenssteuer.

Im März hatte sich der Bundesrat als erstes Verfassungsorgan für die Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare ausgesprochen. Im Bürgerlichen Gesetzbuch soll es zukünftig heißen: „Die Ehe wird von zwei Personen verschiedenen oder gleichen Geschlechts auf Lebenszeit geschlossen.“ Im April hat Frankreich die Ehe für alle beschlossen, Großbritannien wird folgen.

Die neue Situation ist äußerst erfreulich und zugleich macht sie viel Arbeit: Tagtäglich bekommen wir Anfragen und geben Tipps: Auch unsere Beratungsarbeit finanzieren wir mit Spenden und Mitgliedsbeiträgen. Wir versprechen Euch: Wir werden nicht nachlassen, bis die vollständige Gleichstellung und die Öffnung der Ehe erreicht sind.

Wir brauchen jetzt Eure Unterstützung für den Endspurt!

Spenden ist ganz einfach und auch auf unserer Startseite (www.lsvd.de) möglich. Die Spenden sind steuerabzugsfähig, Ihr erhaltet umgehend eine Spendenbescheinigung.

Spendenkonto
Bank für Sozialwirtschaft Köln
Kontonummer 708 68 00
BLZ 370 205 00
 
Vielen Dank für Eure Unterstützung!
 
Uta Kehr und Manfred Bruns, Bundesvorstand

-----
Lesben- und Schwulenverband (LSVD)
Bundesgeschäftsstelle
Postfach 10 34 14
50474 Köln
T. (0221) 9259610
lsvd@lsvd.de
www.lsvd.de