Zum Inhalt - Zur Navigation

Inhalt

Dokumentation

Pressemeldung von LSVD - Pressestelle

21. September 2005

Bolek ist schwul - wissen wir eigentlich was das heißt?


Berlin, 21.09.2005

Gemeinsame Pressemitteilung des LSVD und des Polnischen Sozialrates:<?xml:namespace prefix = o ns = "urn:schemas-microsoft-com:office:office" />

 

Bolek jest gejem - co to znaczy?

Im polnischen Sozialrat diskutieren Jugendliche und Senioren über Homosexualität

 

Bolek ist schwul - wissen wir eigentlich was das heißt?, fragen sich polnischsprachige Jugendliche und Senioren. Der Polnische Sozialrat e.V. und das vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend unterstützte Projekt "Migrationsfamilien" des Lesben- und Schwulenverbandes (LSVD) laden zu einer Aufklärungs- und Informationsveranstaltung ein.

 

Dazu erklärt Izabela Ebertowska, Vorstand des Polnischen Sozialrates: "Polnische Mütter und Väter wollen wie alle Eltern das Beste für ihre Kinder. Wenn sie erfahren oder vermuten, dass ihr Kind homosexuell ist, geraten sie in Panik. Sie haben Angst, dass die Familie auseinander bricht und fürchten die Diskriminierung. Dazu kommt, dass auch die römisch-katholische Kirche ihnen kaum Rückendeckung gibt. Wir setzen deshalb auf Aufklärung."

 

Gespräche über Sexualität sind im Familienalltag selten. Die Verantwortung für Aufklärung liegt immer mehr im öffentlichen Raum. Jugendliche informieren sich über Zeitschriften und Internet. Aber Fragen zu Lesben und Schwulen werden dort selten beantwortet. Nicht-Wissen, Neugierde und Angst begleiten das Tabuthema Homosexualität. Dass auch Eltern nicht alles wissen, kann man nur vermuten. Zudem gibt es bisher keine Informationen, die sich speziell an polnisch-sprachige Migrantinnen und Migranten wenden. Grund genug für das Projekt des Polnischen Sozialrates "Generationsübergreifende Seniorenarbeit", das von der ARD-Fernsehlotterie unterstützt wird,  sich ausführlich mit der Situation homosexueller Jugendlicher und ihrer Angehörigen zu beschäftigen.

 

Polnischer Sozialrat e.V.  / Polska Rada Spoleczna

22.09.2005, 15.00 Uhr

Oranienstr. 34

10997 Berlin

 

Weitere Infos:

LSVD Projekt Migrationsfamilien

Renate H. Rampf und Bali Saygili

Willmanndamm 10

10827 Berlin

Tel. (030) 789 54 772

migrationsfamilien@lsvd.de