Zum Inhalt - Zur Navigation

Inhalt

Dokumentation

Pressemeldung von Schwusos

19. Juli 2005

SCHWUSOS Hessen/Frankfurt beim CSD Frankfurt 2005

Fortschritt für Lesben und Schwule


Vom 22. bis 24. Juli findet der diesjährige Christopher Street Day in Frankfurt am Main statt.

Die zentrale Forderung der Lesben und Schwulen in der SPD (SCHWUSOS) in Hessen/Frankfurt ist der umfassende Abbau politischer und gesellschaftlicher Diskriminierung. Die Fortentwicklung grundlegender Bürgerrechte für Lesben und Schwule erfordert auch weiterhin eine starke SPD, ohne die es die dafür erforderliche parlamentarische Mehrheit nicht gibt.

Die Bundesjustizministerin Brigitte Zypries (SPD) wird auf Einladung der SCHWUSOS am Samstag gegen 14.00 Uhr an einem Podiumsgespräch auf der Hauptbühne (Konstablerwache) teilnehmen. Thema dieser Diskussion ist der aktuelle Stand schwul-lesbischer Bürgerrechtspolitik und deren geplante Fortsetzung durch die verschiedenen Parteien.

Anschließend wird sie gemeinsam mit den SCHWUSOS das Straßenfest besuchen und ab 15.00 Uhr an deren Infostand in der Großen Friedberger Straße für persönliche Gespräche zur Verfügung stehen.

Als besondere Attraktion haben die SCHWUSOS die Schwestern der Perpetuellen Indulgenz ( www.derorden.de ) aus Berlin eingeladen. Diese verteilen während des gesamten Wochenendes nicht nur kostenlose Kondome, sondern sammeln gleichzeitig Spenden für regionale gemeinnützige Organisationen aus dem Bereich der AIDS-Prävention. Ihr Motto "mit Licht, Liebe, Lust und Latex" will ohne belehrenden Unterton, aber höchst öffentlichkeitswirksam für "Safer Sex" werben.

Frankfurt am Main, 19. Juli 2005

Christoph Schuke,Landesvorsitzender

Sascha Dillenkofer, Pressereferent

www.schwusos-hessen.de