»… die sind alle verbrannt worden.«

02.08.2020 21:00

Am 2. August 2020 jährt sich die »Liquidation des Zigeunerfamilienlagers« in
Auschwitz-Birkenau zum 76. Mal. SS-Angehörige ermordeten in der Nacht auf
den 3. August 1944 die über 4.000 verbliebenen Sinti und Roma in Gaskammern –
zumeist als arbeitsunfähig eingestufte Frauen, Kinder und ältere Menschen.

Datum:
02.08.2020 21:00
Adresse

Denkmal für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma Europas, Simsonweg/ Scheidemannstraße 5, 10557 Berlin

Beschreibung:

Erinnern an die Ermordung der letzten Sinit und Roma in Auschwitz-Birkenau 1944.

Am 2. August 2020 jährt sich die »Liquidation des Zigeunerfamilienlagers« in
Auschwitz-Birkenau zum 76. Mal. SS-Angehörige ermordeten in der Nacht auf
den 3. August 1944 die über 4.000 verbliebenen Sinti und Roma in Gaskammern –
zumeist als arbeitsunfähig eingestufte Frauen, Kinder und ältere Menschen.

Um Anmeldung bis 1. August 2020 unter veranstaltungen@stiftung-denkmal.de
oder Tel. 030 - 26 39 43 0 wird gebeten.

PROGRAMM

Begrüßung
Uwe Neumärker, Direktor der Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas

Erinnerungssplitter
Sieben Passagen aus Zeitzeugenberichten zum 2. August 1944 - Lesung u.a. mit Henny Engels und Helmut Metzner aus dem LSVD-Bundesvorstand

Gegenwartssplitter
Drei Passagen aus aktuellen Meldungen zur Situation von Sinti und Roma in Europa

Musikalische Umrahmung
Yasin Kiran, Serkan Kaynarcali, Bekir Karaoglan

Lichtinstallation
Philipp Geist

Rezitation
Gedicht »Auschwitz« auf Deutsch, Englisch und Romanès

Im Anschluss an die Veranstaltung besteht die Möglichkeit, am Brunnen des Denkmals Blumen niederzulegen. Bitte bringen auch Sie eine mit! Herzlichen Dank.