Neuigkeiten

09.11.2020
Das ganze Asylsystem hindert queere Geflüchtete am AnkommenGemeinsam erarbeitete Rede der LGBTI-Geflüchteten der Queer Refugees Deutschland zum Cologne Pride 2020Die ganzen Asylverfahren müssen verbessert werden. Viele trauen sich in den beschleunigten Verfahren bei der ersten Anhörung nicht über ihre sexuelle Identität zu sprechen. Das Misstrauen gegenüber Behörden, Anhörer_innen und Übersetzer_innen ist groß, denn auch diese können LSBTI-Feindlichkeit zeigen.
09.11.2020
Queer Refugees Deutschland: Empowerment für geflüchtete LSBTI Netzwerk aus 30 Aktivist*innen verschafft sich GehörDas LSVD-Projekt "Queer Refugees Deutschland" hat ein Netzwerk aufgebaut, mit dem sich queere Geflüchtete unterstützen und in die politischen Debatten einbringen. Beim  Cologne Pride trugen sie ihre Forderungen vor.
10.10.2020
Frei und sicher leben: Homophobe und transfeindliche Hasskriminalität entschieden bekämpfenBeschluss des 32. LSVD-Verbandstags am 10. Oktober 2020Tagtäglich werden in Deutschland Menschen angepöbelt, bedroht und angegriffen, weil die Täter*innen ihren Hass auf Lesben, Schwule, Bisexuelle, trans- und intergeschlechtliche Menschen (LSBTI) in Gewalt ausleben.
16.09.2020
Was hat der LSVD getan und erreicht?Tätigkeitsbericht des Bundesvorstandes zum LSVD-Verbandstag 20202020 war und ist für den LSVD ein ganz besonderes Jahr. Gegründet am 18. Februar 1990   haben wir in 30 Jahren engagiert und erfolgreich dafür gearbeitet, die rechtliche und die gesellschaftliche Situation von LSBTI zu verbessern.
11.09.2020
Bundesverfassungsgericht: Geheimhaltung der sexuellen Orientierung unzumutbarBAMF und Gerichte dürfen auch bisexuelle Personen nicht auf Diskretionsgebot verweisenLSBTI-Geflüchtete stehen im Asylverfahren vor einer Reihe besonderer Herausforderungen. Mit zwei Beschlüssen hat das Bundesverfassungsgericht größere Klarheit im Umgang mit sexueller Orientierung als Fluchtgrund geschaffen, auch wenn einige Fragen weiterhin offen bleiben.
20.08.2020
Leitfaden für lesbische, schwule, bisexuelle, trans* und inter* (LSBTI) Geflüchtete in DeutschlandAsylgrund: Verfolgung aufgrund der sexuellen Orientierung bzw. GeschlechtsidentitätWann erhalten LSBTI in Deutschland Asyl? Ist Diskriminierung gegen LSBTI ein Asylgrund? Was meint Verfolgung aufgrund der sexuellen Orientierung bzw. Geschlechtsidentität? Welche Angaben muss ich zu meiner Identität und Sexualität machen? Wann sind staatliche bzw. familiäre Verfolgung ein Asylgrund? Wie funktioniert das Asylverfahren und was passiert in den Anhörungen?
14.08.2020
Onlineschulungen und Kurzratgeber zu LSBTI-GeflüchtetenNeuigkeiten vom deutschlandweiten LSVD-Projekt "Queer Refugees Deutschland"Neue Online-Schulung für Sozialarbeiter:innen zum Thema „Trauma“ / Leitfaden in elf Sprachen über Asylverfahren, Hinweise für geflüchtete Lesben, Schwule, bisexuelle, trans- und intergeschlechtliche Menschen und Kontakte zu LSBTI-Organisationen.