Zum Inhalt - Zur Navigation

Inhalt

LSVD Newsletter

Hier anmelden!

02.08.2018

LSVD:Trainingsmanual „Sind nicht alle Familien bunt?“ jetzt erschienen

Publikation des LSVD-Projekts „Beratungskompetenz zu Regenbogenfamilien“

01.08.2018

Zeit online:Eine liberale Revolution nach der anderen

Robert Biedroń war Polens erster offen schwuler Abgeordneter, heute ist er als Bürgermeister von Słupsk landesweit beliebt wie nie. Die Konservativen müssen ihn fürchten.

01.08.2018

Süddeutsche:Burn-out? Oft liegt es an der Partnerschaft

Wie gesundheitsschädlich ist die Ehe? In "Reden wir über Liebe" erklärt ein Spezialist für Psychosomatik, wann sich eine unglückliche Beziehung auf die Gesundheit auswirken kann.

01.08.2018

Deutschlandfunk:Schwul-lesbisches Leben in Osteuropa

"Queer*East"-Festival in Berlin

01.08.2018

LSVD:LSVD in den Medien

Pressespiegel Juli 2018

01.08.2018

katholisch.de:Katholiken, feiert mit den Homosexuellen!

Simon Linder über Katholiken beim CSD

31.07.2018

Hamburger Morgenpost:„Schwulenhass ist im Fußball verbreitet“

FC St. Pauli unterstützt Filmprojekt

31.07.2018

Spiegel:Das Ende von HIV wird vertagt

Fast eine Million Menschen sterben jährlich an Aids, nahezu zwei Millionen stecken sich mit HIV an. Dabei gibt es Medikamente, die vor dem Ausbruch der Krankheit schützen - und vor der Übertragung der Viren.

31.07.2018

LSVD:EINLADUNG: „Akzeptanz von LSBTI* weiter gestalten“

2. Regenbogenparlament am 22.09.2018 in Köln

30.07.2018

VICE:Mit Trumps schwulem Botschafter auf dem Christopher Street Day

"Du bist aber nicht hier, um harte Fragen zu stellen!", ermahnt mich Richard Grenell.

30.07.2018

Berliner Morgenpost:Papa und Mama im Doppelpack

Die Niederlande planen ein „Co-Parenting“-Gesetz, wonach zwei Elternpaare erziehungsberechtigt sind

30.07.2018

Saarbrücker Zeitung:Die schwul-lesbische Kommune schäumt vor Wut

30.07.2018

Süddeutsche:"Sie haben die Tür eingetreten, haben uns geschlagen"

Moses M. floh von Uganda nach München. Erst hier hat er erfahren, dass er offen über seine Homosexualität sprechen kann - ohne dafür verprügelt zu werden.

30.07.2018

Mannheimer Morgen:Homosexuelle im ländlichen Raum

Diskussionsabend der SPD

30.07.2018

Tagesspiegel:Zwei Mütter, ein Baby und viele Hürden

Bei der Ehe für alle vergessen: Kinder, die bei Lesbenpaaren zur Welt kommen, müssen weiter von der Mit-Mutter adoptiert werden. Eine Neuköllner Familie berichtet von ihren Erfahrungen.

29.07.2018

Spiegel:Pride and Prejudice

Vor über einem Jahr wurde die "Ehe für Alle" beschlossen. Sind nun also alle gleichgestellt? Gibt es keine Diskriminierung mehr? Eine Bilanz.

29.07.2018

Berliner Zeitung:Berlin: Veranstalter beenden CSD wegen Unwetterwarnung vorzeitig

Der Christopher Street Day in Berlin ist am Sonnabendabend wegen eines drohenden Unwetters abgebrochen worden. Die Berliner Polizei teilte um 19.27 Uhr auf Twitter mit, dass der Veranstalter in Absprache mit der Einsatzleitung der Polizei den Christopher Street Day 2018 „soeben offiziell beendet“ hat.

29.07.2018

Deutschlandfunk Kultur:"Wir wollten eine andere Gesellschaft"

Zur Bilanz nach 40 Jahren Christopher Street Day in Berlin betrachtet der Filmemacher Rosa von Praunheim die heutige Situation, trotz einiger Erfolge, besorgt. Die Schwulenbewegung habe sich zu sehr kommerzialisiert und von den ursprünglichen Zielen entfernt.

29.07.2018

Die Welt:CSD-Parade demonstriert in Berlin für Toleranz und Respekt für Homosexualität

Bunt, laut, friedlich: In Berlin haben am Wochenende hunderttausende Menschen den Christopher Street Day (CSD) gefeiert und zu Respekt und Toleranz gegenüber Homosexuellen, Bisexuellen und Transgender aufgerufen. Unter dem Motto "Mein Körper - meine Identität - mein Leben" zog die Parade am Samstag vom Kurfürstendamm zum Brandenburger Tor.

28.07.2018

Berliner Zeitung:CSD-Initiator: "Die Idee lag förmlich auf der Strasse"

Bernd Gaiser wartet in der Bibliothek. Er wohnt im „Lebensort Vielfalt“, dem Schöneberger Mehrgenerationenwohnprojekt der Schwulenberatung Berlin; in der Bibliothek arbeitet er. Es ist später Nachmittag und sehr heiß. Gaiser, 73, stellt Wasser auf den Tisch und erzählt vom ersten Berliner CSD und wie es war, in den Siebzigerjahren Teil der schwulen Emanzipation zu sein.

28.07.2018

Berliner Morgenpost:Rosa von Praunheim: "Es bleibt wichtig, Flagge zu zeigen"

Viele Migranten seien so erzogen, dass Homosexuelle "das Letzte" sind, sagt der Filmemacher im Gespräch. Das sei ein aktuelles Problem.

28.07.2018

RBB:"Wir haben natürlich nichts gegen Homosexuelle, aber..."

Berlins AfD-Fraktionschef Pazderski hält nichts von Milieuschutzgebieten oder der Mietpreisbremse - er will Berliner ermutigen, Wohnungen von landeseigenen Unternehmen zu kaufen. Im Abendschau-Sommerinterview wies er zudem Kritik an seiner Partei zurück.

28.07.2018

queer.de:Kevin Kühnert: Bei meinem coming-out war "schnell alles fein"

Der schwule Juso-Chef will jungen Queers Mut machen – und glaubt, dass Homosexualität auch in 30 Jahren noch ein Thema sein wird. Den AfD-Ausschluss vom Berliner CSD findet er richtig.

28.07.2018

Südkurier:Fast 1000 gleichgeschlechtliche Ehen im erssten Halbjahr in Baden-Württemberg

Von den gleichgeschlechtlichen Eheschließungen im ersten Halbjahr 2018 wurde in etwa 700 Fällen eine zuvor bestehende Lebenspartnerschaft in eine Ehe umgewandelt, wie aus Zahlen des Statistischen Landesamts hervorgeht.

28.07.2018

queer.de:Neonazis marschieren heute gegen den CSD Siegen auf

Mit einer Kundgebung an der Demoroute will die rechtsextremistische Partei "Der Dritte Weg" gegen die "aggressive Zurschaustellung abnormaler Perversionen" beim Christopher Street Day protestieren.

27.07.2018

LSVD:Luxemburg stärkt Rechte von transgeschlechtlichen Menschen

Deutschland braucht eine menschenrechtskonforme Gesetzgebung zur Anerkennung der Geschlechtsidentität

27.07.2018

RBB:Eine Million Menschen zur Berliner CSD-Parade erwartet

Die Regenbogenfahnen werden in Berlin gehisst. Die Parade zum 40. Christopher Street Day in der Stadt steht an. Eine Million Menschen werden erwartet.

27.07.2018

Stuttgarter Nachrichten:Homosexuelle netzwerken bei Daimler, Bosch und Co.

Christopher Street Day in Stuttgart

26.07.2018

Süddeutsche:"Ein Gesetz, das Menschen wirklich hilft"

Für Transgender und Transsexuelle gelten in dem kleinen Großherzogtum in Zukunft progressive Regelungen.

26.07.2018

Tagesspiegel:Rechts unterm Regenbogen

Beim CSD Berlin wird auch US-Botschafter Richard Grenell teilnehmen. Für ihn und andere Politiker wie Alice Weidel oder Jens Spahn ist es kein Widerspruch, erzkonservativ und homosexuell zu sein.

26.07.2018

Tagesspiegel:„Zum politischen Kampf gehört auch Spaß“

Vor dem Berliner Dyke*March: Ein Gespräch mit der Autorin und Aktivistin Stephanie Kuhnen über demonstrierende Lesben, rechte Homos und die Ehe für alle.

26.07.2018

Jungle World: »Lücken in der Prävention«

Weltweit sind etwa 37 Millionen Menschen mit dem HI-Virus infiziert. Auf der 22. Welt-Aids-Konferenz, die vom 23. bis zum 27. Juli in Amsterdam stattfindet, nehmen 18 000 Menschen teil.

26.07.2018

Mannheimer Morgen:Asylstreit entzweit Grüne

Südwesten bei Abstimmung über Maghreb-Staaten als „sichere Herkunftsstaaten“ entscheidend

26.07.2018

Stuttgarter Nachrichten:Ungleiche Behandlung von Homosexuellen bei Blutspenden

Appell vor Christopher Street Day in Stuttgart

25.07.2018

Tagesspiegel:Das ist der Höhepunkt

Nach den Pride Weeks die Krönung: Am Samstag werden rund eine Million Menschen zum Christopher Street Day und der Parade durch Berlin erwartet.

25.07.2018

Mitteldeutsche Zeitung:„Svenja will ein Junge sein“

So kann an Kitas über Sexualität aufgeklärt werden

25.07.2018

zitty:»Man kann ein Geschlecht nicht diktieren«

Beim diesjährigen CSD ist Intersexualität ein großes Thema. Damit kehrt die Parade zurück zu ihren radikalen Wurzeln

25.07.2018

evangelisch.de:Digitale Selbstbestimmung?

Wer hat in den letzten Wochen nicht ohne großes Nachdenken den neuen Datenschutzrichtlinien zugestimmt, die die meisten Webseiten uns präsentiert haben? Wir hinterlassen viele Spuren im Netz. Wolfgang Schürger geht der Frage nach, ob wir uns in der digitalen Welt noch selbstbestimmt bewegen können.

25.07.2018

Mannheimer Morgen:Im Zeichen des Regenbogens

24.07.2018

Siegessäule:Mit #Respektcheck gegen homo- und transphobe Hetze im Netz

Ressentiments und Hate Speech gegen LGBTI gehören im Netz zum Alltag. Ein neues Projekt bietet Hilfestellung.

24.07.2018

ze.tt:Das halten queere Menschen vom Christopher Street Day in Berlin

Kurz vor dem Christopher Street Day in Berlin ist eine Doku erschienen, in der 40 queere Menschen über das Event sprechen. Es gibt viel Lob – aber auch kritische Stimmen.

24.07.2018

RBB:"Öffentlich schwul sein ist Voraussetzung für ein tolles Leben"

Üble Beschimpfungen von Homosexuellen waren für Bernd Gaiser Anlass, den ersten deutschen Christopher Street Day zu organisieren. Nach 40 Jahren CSD in Europa sind große Fortschritte gemacht. Gaiser ging es aber immer auch um etwas Persönliches.

24.07.2018

Tagesschau:"Ohne Hass wäre Aids schneller besiegt"

Elton John über Homophobie

24.07.2018

MDR:Der lange Weg einer transsexuellen Studentin zur Frau

Anna Kluge ist eine Frau im Körper eines Mannes - zumindest noch. Die Transsexuelle ist die Frau, die vor einigen Wochen vor der Moritzbastei in Leipzig aufgrund ihrer äußeren Erscheinung körperlich angegriffen und verletzt worden sein soll. Im Gespräch mit MDR SACHSEN berichtet sie von ihrem Leben als Transsexuelle, über die Schwierigkeiten des Alltags und über die gesellschaftlichen Herausforderungen.

24.07.2018

Bayerischer Rundfunk:Aids-Konferenz: HIV breitet sich in Osteuropa dramatisch aus

Im Amsterdam ist die 22. Welt-Aids-Konferenz gestartet. Bei einem sind sich die Experten einig – die Entwicklung ist nicht gut: In über 50 Ländern steigen die HIV-Infektionen. Besonders dramatisch in Osteuropa und Zentralasien – das größte Problem hat Russland.

24.07.2018

Frankfurter Neue Presse:Publikation erinnert an Ottilie W. Roederstein und Elisabeth Winterhalter

Frankfurt hat Ottilie W. Roederstein und Elisabeth Winterhalter viel zu verdanken. Die Malerin und die Frauenärztin setzten sich für die Ausbildung junger Frauen ein. Auch lebte das lesbische Paar seine Beziehung offen.

24.07.2018

Prenzlauer Berg Nachrichten:Letzte Ruhe für Lesben

Seit vier Jahren gibt es auf dem Georgen-Parochial-Friedhof I an der Greifswalder Straße ein Areal, auf dem nur lesbische Frauen bestattet werden dürfen. Warum, hat uns Mit-Initiatorin Usah Zachau erklärt.