Zum Inhalt - Zur Navigation

Inhalt

Dokumentation

Pressemeldung von LSVD

02. Dezember 2005

Adoptionsrecht für homosexuelle Paare in Belgien

Deutschland muss dem belgischen Vorbild folgen


Zur Entscheidung des belgischen Parlaments, homosexuellen Paaren das gemeinsame Adoptionsrecht zu ermöglichen, erklärt Antje Ferchau, Sprecherin des Lesben- und Schwulenverbands (LSVD):

Das Votum des belgischen Parlaments ist familienfreundlich und folgerichtig. Der Beschluss trägt der gesellschaftlichen Wirklichkeit Rechnung und ist eine Entscheidung im Interesse des Kindswohls. Es geht um die rechtliche und soziale Absicherung von Kindern in gleichgeschlechtlichen Familien.

In Deutschland ist seit 1. Januar 2005 die Stiefkindadoption möglich. Dies war ein wichtiger Schritt. Wir fordern, dass Deutschland jetzt dem belgischen Vorbild folgt und zum Wohl adoptierter Kinder in Regenbogenfamilien das gemeinsame Adoptionsrecht ermöglicht. Alles andere ist eine unzulässige Benachteiligung der Kinder.