Buju Banton beim Summerjam in Köln

Song "Boom Bye Bye" ruft zur Tötung schwuler Männer auf

Das Summerjam Festival in Köln ist eines der größten Reggae, Dancehall und HipHop Festivals Europas. Beim diesjährigen Summerjam im Juli in Köln soll Buju Banton auftreten.

In seinem Song „Boom Bye Bye“ heißt es u. a., schwule Männer sollten durch Kopfschuss oder Säureattentat oder Verbrennung getötet werden. Das erfüllt unseres Erachtens den Straftatbestand der Volksverhetzung, da zu Gewalt und Mord aufgerufen wird.

Wir meinen, auch der Veranstalter und der Betreiber des Summerjam in Köln machen sich strafbar, wenn solche Inhalte auf die Bühne  gelangen.  

Der LSVD hat den Polizeipräsidenten der Stadt Köln informiert und gefordert, das dafür Sorge getragen wird, dass der menschenverachtende Song "Boom Bye Bye" nicht zur Aufführung kommt und dass der Interpret auf der Bühne keine Aussagen macht, die den Tatbestand der Volksverhetzung erfüllen.