Menu
Lesben- und Schwulenverband in Deutschland (LSVD)

Berlin: Podiumsdiskussion “Einsamkeit in der queeren Community"

30.11.2023 18:30
LSVD-Bundesverband

Trotz einer global vernetzten Welt sind die gesundheitlichen, sozialen und gesellschaftlichen Auswirkungen von Einsamkeit, vor allem in queeren Communitys, zunehmend erkennbar. Dagegen möchten wir bei we are village nicht nur etwas tun, sondern auch einen konstruktiven, intersektionalen Dialog anstoßen

Datum:
30.11.2023 18:30
Adresse

we are village Kurfürstenstraße 31-32 10785 Berlin

Beschreibung:

Trotz einer global vernetzten Welt sind die gesundheitlichen, sozialen und gesellschaftlichen Auswirkungen von Einsamkeit, vor allem in queeren Communitys, zunehmend erkennbar. Dagegen möchten wir bei we are village nicht nur etwas tun, sondern auch einen konstruktiven, intersektionalen Dialog anstoßen.

Dank einer Förderung des Berliner Senats für Arbeit, Soziales, Gleichstellung, Integration, Vielfalt und Antidiskriminierung, haben wir in diesem Jahr ein einzigartiges Programm schaffen können, welches durch innovative Community-basierte Begegnungen individueller und kollektiver Isolierung entgegenwirkt.

Vor diesem Hintergrund möchten wir Sie gerne zu unserer Podiumsdiskussion und dem Vernetzungs-Abend zum Thema "Einsamkeit in der queeren Community" einladen.


Wann? Donnerstag, 30.11.2023, ab 18:30 Uhr

Wo? In Räumlichkeiten von we are village, Kurfürstenstraße 31-32, 10785 Berlin

Programm

18:30 - Ankunft und schriftliches Grußwort von Senatorin Cansel Kiziltepe
19:00 - Podiumsdiskussion und Fragen
20:00 - Vernetzung

Diese Gesprächsrunde bietet eine wichtige Gelegenheit, die Herausforderungen der Einsamkeit in der queeren Community zu verstehen und konstruktive Ansätze zur Verbesserung zu entwickeln. Wir laden ein, aktiv an dieser Diskussion teilzunehmen und auch im Voraus bereits Fragen zu stellen.

Unsere wunderbaren Gäst:innen / Speaker:innen werden Sie durch ihre Expertise und Erfahrung wertvolle Einblicke in dieses dringende Anliegen bieten:

  • Prof. Dr. Anna Steigemann (Moderation): Stadtforscherin und Soziologin, die als Professorin an der Universität Regensburg und der TU Berlin arbeitet. Sie forscht vor allem zu Gender, Migration, Diversität und Stadt, community and neighborhood studies, queer-feministischer Stadtkritik, Raumpraktiken, kritischer Partizipations- und Governance-Forschung sowie qualitativen Raum- und Sozialforschungmethoden.
  • Lilith Raza: queer-trans Aktivistin aus Pakistan, die seit 2012 in Deutschland lebt. Sie setzt sich aktiv für die Rechte von LGBTIQ+ Geflüchteten ein, arbeitet für das Projekt “Queer Refugees Deutschland” des LSVD (Lesben- und Schwulenverband in Deutschland) und ist in queer Netzwerken in ganz Europa aktiv.
  • Dr. Dirk Sander: Referent für Gesundheitsförderung bei der Deutschen Aidshilfe, wird umfassende Einblicke in Gesundheitsaspekte und soziale Unterstützung liefern.
  • Prof. Dr. Mirjam Fischer: Soziologin für sexuelle und geschlechtliche Vielfalt in Europa. Sie hält derzeit eine Gastprofessur für Gender Studies an der Humboldt-Universität Berlin und ist Forschungsmitarbeiterin am Institut für Empirisch-Analytische Forschung an der Goethe-Universität Frankfurt am Main.
  • Dr. Dr. Dominique Piber: Oberarzt und Leiter der Gutachtenstelle in der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie an der Charité – Universitätsmedizin Berlin, wird wertvolle Einblicke in die psychische Gesundheit in der queeren Community bieten.

Die Veranstaltung wird in deutscher Lautsprache abgehalten. Der Veranstaltungsraum ist barrierefrei, die WCs sind barrierearm. Bitte sprechen Sie uns an, um ggf. besondere Bedürfnisse zu besprechen, damit wir Sie bei der Veranstaltung begrüßen können.

Wir bitten um Anmeldung bis zum 27.11.2023 unter: communication@wearevillage.org