Saarbrücken: IDAHOBIT im Saarland

17.05.2020 11:00
LSVD Saar[link]

Die Regenbogenflaggen-Aktion auf dem St. Johanner Markt ist Teil des Protestes gegen LSBTI-feindlichen Hass und Hetze in Polen.

Datum:
17.05.2020 11:00
Adresse

St. Johanner Markt Saarbrücken

Beschreibung:

Zum internationalen Tag gegen Homo-und Transphobie hat der LSVD Saar die LGBT*Organisationen des Saarlandes zu einer gemeinsamen Aktion eingeladen.

Zusammen mit der Aidshilfe Saar, der SPDqueer des Saarlandes, dem AK Queer des Asta der Universität des Saarlandes, der LSU Saar  und des LGBT*Sportvereins Courage SaarLorLux, werden wir am Sonntag, 17.Mai, um 11 Uhr, auf dem St. Johanner Markt gemeinsam die Regenbogenflagge auf dem Boden auslegen. Dazu werden zwei Personen jeder Organisation eine der Regenbogenfarben als Stoff, 1,5mx1m,  ausbreiten und ihre Bedeutung in der Flagge erklären.

Vor dem Barockbrunnen als Mittelpunkt des Marktes und der Landeshauptstadt Saarbrücken wird somit eine große, gemeinsam ausgelegte Regenbogen Flagge liegen, die unseren Stolz, unsere Vielfalt und unsere Solidarität untereinander symbolisiert.

Gemeinsam protestieren wir mit dieser Aktion gegen die Homo-und Transphobie in über 70 Staaten der Welt, in denen Lesben, Schwule, Bisexuelle und Trans*Menschen immer noch verfolgt werden. Speziell richtet sich unsere Protestaktion  gegen die LGBT*freien Zonen in Polen, die mit ihrem Hass, ihrer Diskriminierung und Hetze eine klare Menschenrechtsverletzung darstellen und gegen die Statuten der Europäischen Union verstoßen.

Auch Podkarpackie, die polnische Partnerschaftsprovinz des Saarlandes, hat sich zur LGBT*freien Zone erklärt.

Wir bitten das Saarland mit aller gebotenen Schärfe auf diese Menschenrechtsverletzung in Polen zu reagieren und damit zu drohen, die saarländische Partnerschaft gegebenenfalls auszusetzen, sollte dort weiterhin eine LGBT*freie Zonen proklamiert werden.