Online-Talk: Für eine Inklusion von LSBTI in die Entwicklungszusammenarbeit: die Yogyakarta-Allianz

02.07.2020 17:00
LSVD-Bundesverband

Was hat Entwicklungszusammenarbeit mit Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Trans*- und Inter*-personen (LSBTI) zu tun?  Der LSVD und die Hirschfeld-Eddy-Stiftung setzen sich dafür ein, dass mehr LSBTI-Projekte im Globalen Süden und Osteuropa aus Deutschland Unterstützung erhalten

Datum:
02.07.2020 17:00
Adresse

Zoom-Veranstaltung

Beschreibung:

Was hat Entwicklungszusammenarbeit mit Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Trans*- und Inter*-personen (LSBTI) zu tun?

Der Lesben- und Schwulenverband (LSVD) und die Hirschfeld-Eddy-Stiftung setzen sich seit vielen Jahren dafür ein, dass mehr LSBTI-Projekte im Globalen Süden und Osteuropa aus Deutschland Unterstützung erhalten. Überhaupt müssen die Themen LSBTI und Menschenrechte in unseren Außenbeziehungen eine größere Rolle spielen. Darauf zielt ein Inklusionskonzept, an dem das Auswärtige Amt und das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung arbeiten und für das der LSVD, die Yogyakarta-Allianz und andere Organisationen der Zivilgesellschaft Forderungen formuliert haben. Dies sind die Themen des Online Talk.

  • Doug Kerr vom Dignity Network berichtet in englischer Sprache von den Erfolgen aus Kanada und wie es kam, dass die Regierung mehrere Millionen Dollar für LSBTI-Projekte in den nationalen Haushalt einstellte.
  • Dr. Arn Sauer, Wissenschaftler und Trainer mit Forschungs- bzw. Fortbildungsschwerpunkten sexuelle Orientierung/Geschlechtsidentität und Menschenrechte, Gründungsmitglied der Yogyakarta Allianz, Bundesverband Trans* e.V. und TransInterQueer e.V." stellt seine Studie zur Unterstützung von LSBTI-Projekten durch die deutsche Entwicklungszusammenarbeit vor. Sie war die erste ihrer Art und hat einiges bewirkt.
  • Sarah Kohrt, Hirschfeld-Eddy-Stiftung, Koordinatorin der Yogyakarta-Allianz stellt die Arbeit der Allianz vor

Moderiert wird die Veranstaltung von Helmut Metzner, LSVD-Bundesvorstand.

Die Teilnehmenden können Fragen an die Referent*innen richten und sich mit Diskussionsbeiträgen einbringen.

Anmeldung mit Namen und ggfs. Organisation bitte per E-mail an: naana.lorbeer@hirschfeld-eddy-stiftung.de

Der Zugangslink wird wenige Stunden vorher per E-Mail an alle Angemeldeten verschickt.

Ein Hinweis zum Datenschutz: Wir nutzen zur Durchführung der Online-Veranstaltung die Plattform „Zoom“. Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen: https://www.lsvd.de/de/service/datenschutz

Der Online-Talk findet im Rahmen der der Reihe „Leave no one behind! - Entwicklungszusammenarbeit und LSBTI Perspektiven statt.
Gefördert von ENGAGEMENT GLOBAL

f__rderzusatz_bmz.png