Menu
Lesben- und Schwulenverband in Deutschland (LSVD)

Saarbrücken: Vorstellung der Studie "Queere Freizeit"

01.12.2020 18:00
LSVD Saar[link]

Der LSVD Saar präsentiert in seiner Veranstaltungsreihe Gegenwind einen Vortrag von Dr. Claudia Krell (Deutsches Jugendinstitut, München) zum Thema Queere Freizeit

Datum:
01.12.2020 18:00
Adresse

Filmhaus Mainzer Str.8 66111 Saarbrücken

Beschreibung:

Der Lesben-und Schwulenverband des Saarlandes präsentiert in seiner Veranstaltungsreihe Gegenwind am Dienstag, 1.Dezember, 18 Uhr, einen Vortrag von Dr. Claudia Krell, vom Deutschen Jugendinstitut in München, zum Thema Queere Freizeit.

Nach ihrem begeisternden Vortrag Coming-out und dann…?!, zu ihrem gleichnamigen Buch und ihrer Studie am Deutschen Jugendinstitut in München, ist es uns gelungen Frau Dr. Claudia Krell erneut zu einem Vortrag nach Saarbrücken einzuladen. Das Thema ihres neuen Vortrags Queere Freizeit hat sich aus der bundesweiten Studie Coming-out und dann…?! heraus entwickelt.

In der Studie Queere Freizeit zeigte sich, dass Freizeitkontexte von LSBT*Q Jugendlichen auf der einen Seite Bereiche sind, in denen die jungen Menschen Beteiligung erleben, wo jedoch gleichzeitig ausschließende Strukturen wirksam werden. Um die Situation von LSBT*Q Jugendlichen im Bereich Freizeit und Sport besser beschreiben bzw. beurteilen zu können, wurden im Rahmen des Forschungsprojektes „Queere Freizeit“ Informationen über die Erfahrungen der jungen Menschen in relevanten Kontexten gesammelt. Dazu zählen das Internet, kommerzielle jugendspezifische Freizeitangebote, Angebote der Kinder- und Jugendarbeit, der öffentliche Raum sowie unterschiedliche Bereiche sportlicher Aktivitäten.
Im Vortrag werden die zentralen Ergebnisse der Studie und die aus den Ergebnissen entwickelten Handlungsbedarfe vorgestellt, die für Politik und Praxis erarbeitet wurden.

Dr. phil. Claudia Krell ist Psychologin, Autorin und wissenschaftliche Referentin am Deutschen Jugendinstitut in München

Wann? Dienstag,01. Dezember 2020 um 18.00

Wo? Filmhaus, Mainzer Str.8 in 66111 Saarbrücken

Eintritt frei

Wegen begrenzter Platzzahl bitten wir um eine verbindliche Anmeldung im Filmhaus

Die Veranstaltung wird unterstützt vom Bundesprogramm Demokratie Leben! und der Landeshauptstadt Saarbrücken