Menu
Lesben- und Schwulenverband in Deutschland (LSVD)

„Football has no Gender“: Gleichstellung auf den Sportplätzen

24.06.2021 19:00
LSVD-Bundesverband

Talk mit Pia Mann (#kickout), Nicu Burgheim (Ex-Bundesligaspielerin), Michaela Jessica Tschitschke (Berliner Fussballverband), Daniel Hofmann (Queer Football Fanclubs) und Christian Rudolph (LSVD), moderiert von Max Appenroth

Datum:
24.06.2021 19:00
Adresse

Talk mit Pia Mann (#kickout), Nicu Burgheim (Ex-Bundesligaspielerin), Michaela Jessica Tschitschke (Berliner Fussballverband), Daniel Hofmann (Queer Football Fanclubs) und Christian Rudolph (LSVD), moderiert von Max Appenroth

Beschreibung:

Zum SportPride Talk mit dem Titel „Football has no Gender” lädt Trans-Aktivist Max Appenroth am 24. Juni 2021 um 19 Uhr aus dem SchwuZ zum digitalen Erfahrungsaustausch. Mit Pia Mann (#kickout), Nicu Burgheim (Ex-Bundesligaspielerin), Michaela Jessica Tschitschke (Berliner Fussballverband), Daniel Hofmann (Queer Football Fanclubs) und Christian Rudolph (LSVD) geht es dann darum, wie weit wir auf dem Weg zur Gleichstellung auf den Sportplätzen bereits sind und was geschehen muss, um Menschen jeglicher sexueller Orientierung und Geschlechts das Sportmachen zu erleichtern.

Die Veranstaltung wird präsentiert vom Magazin 11Freunde und D AZN und live auf der facebook-Seite des SportPride übertragen. Um den Talk zu sehen, braucht es kein eigenes Facebookprofil. Der Link ist öffentlich. Wer an dem Talk aktiv teilnehmen möchte, kann sich per Mail an info@sportpride.net anmelden.

Die #SportPride2021 selbst findet am 26. Juni 2021 statt. Die digitale Demonstration für die Sichtbarkeit und zur Unterstützung von LSBTIQ* Sport vereint Akteur*innen, Fans und Aktive, Vereine, Verbände und Medien und setzt ein wichtiges gemeinsames Zeichen gegen Diskriminierung. Bisher haben u.a. bereits der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB), der Deutsche Fußball-Bund (DFB), die Deutsche Eishockey Liga (PENNY DEL), der Deutsche Hockey Bund (DHB) und der Landessportbund Berlin ihre aktive Unterstützung zugesagt.

Die Veranstaltungen werden im Rahmen des gemeinsamen Projekts „Team out & proud“ des Lesben- und Schwulenverbandes (LSVD) und des DFB organisiert.

Weitere Veranstaltungen im Rahmen der SportPride2021.