Menu
Lesben- und Schwulenverband in Deutschland (LSVD)

Delmenhorst begrüßt Säule der Vielfalt des LSVD

Bedarfe von queeren Menschen im Nordwesten

Pressemitteilung vom 08.07.2021

Delmenhorst. 08. Juli 2021. Am 10. Juli um 13 Uhr erreicht die „Säule der Vielfalt“ des Lesben- und Schwulenverbandes (LSVD) Niedersachsen-Bremen die Stadt Delmenhorst. Mit der Säule sollen Wünsche, Forderungen und Kritik von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, trans-, intergeschlechtlichen und queeren Menschen (LSBTIQ*) in Niedersachsen gesammelt werden. Die Ergebnisse sollen im Herbst als Forderungspapier zur Landtagswahl 2022 an die im Landtag vertretenen demokratischen Parteien übermittelt werden. Für die Stadt Delmenhorst wurde die regionale Schirmherrschaft vom Oberbürgermeister Axel Jahnz übernommen.

Wann? Samstag, 10. Juli 2021 um 13 Uhr

Wo? Lange Straße 105 in Delmenhorst

Die „Säule der Vielfalt“ wird vom 10. bis zum 24. Juli 2021 in Delmenhorst aufgestellt.

„Mit der Ankunft der Säule in Delmenhorst hat unser Projekt die Hälfte seiner geplanten Reiseroute zurückgelegt. Die bisherigen Reaktionen zeigen uns, dass wir mit der Säule der Vielfalt ein wichtiges Projekt ins Leben gerufen haben. Sie sammelt nicht nur die Bedarfe von queeren Menschen in Niedersachsen, sondern trägt auch zur Sichtbarkeit von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, trans*-, intergeschlechtlichen und queeren Menschen (LSBTIQ*) im ganzen Bundesland bei. So stellen sich auf der Säule in jeder Stadt die regional aktiven Projekte vor und bieten Informationen zu ihren Angeboten. Damit wird unser Projekt nicht nur zu einem großen Vielfaltsbriefkasten, sondern auch zu einem Ort der Begegnung“, erklärt Klaus-Peter Bischoff aus dem Vorstand des Lesben- und Schwulenverbandes (LSVD) Niedersachsen-Bremen.

Für die Begrüßung der Säule in Delmenhorst haben sich zusätzlich die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Delmenhorst Petra Borrmann sowie Vertreter von Feminist Friday Delmenhorst, Trans*Beratung Weser-Ems, VHS Delmenhorst, SCHLAU Niedersachsen, Niedersächsische AIDS-Hilfe, Ansprechperson LSBTI der Polizeidirektion Oldenburg Julian Stricker, Slam-A-Rang e.V., Breites Bündnis gegen Rechts, des Kinder- und Jugendparlamentes Delmenhorst und Im Horst daheim e.V. angekündigt.

Das Projekt des LSVD, das durch die Hannchen-Mehrzweck-Stiftung, den Paritätischen Wohlfahrtsverband Niedersachsen und der Landeshauptstadt Hannover gefördert wird, wurde am 17. Mai von der Schirmfrau der Aktion, Annie Heger, in Hannover vorgestellt. Bis Oktober 2021 geht die Säule auf die Reise durch zehn niedersächsische Städte.

Alle Stationen auf einen Blick

  • Hannover 17. Mai bis 29. Mai
  • Hildesheim 29. Mai bis 12. Juni
  • Göttingen 12. Juni bis 26. Juni
  • Osnabrück 26. Juni bis 10. Juli
  • Delmenhorst 10. Juli bis 24. Juli
  • Oldenburg 24. Juli bis 07. August
  • Wilhelmshaven 07. August bis 21. August
  • Lüneburg 21. August bis 04. September
  • Wolfsburg 04. September bis 18. September
  • Braunschweig 18. September bis 02. Oktober

Pressekontakt

Dr. Nicole Meckoni
0162 2787709
nicole.meckoni@lsvd.de

Hintergrund

138 Tage für ein selbstbestimmtes und vielfältiges Niedersachsen - LSVD sammelt mit „Säule der Vielfalt“ Bedarfe von LSBTIQ*-Menschen zur Landtagswahl 2022

LSVD Niedersachsen-Bremen

Pressekontakt

Pressesprecher*in  Landesvorstand des LSVD Niedersachsen-Bremen

Lesben- und Schwulenverband (LSVD) Niedersachsen-Bremen e.V.
Postfach 420105
30661 Hannover

Tel.: 0511 – 27 78 96 20
Fax: 0511 – 27 78 96 21
E-Mail: nds-bremen[at]lsvd.de