Menu
Lesben- und Schwulenverband in Deutschland (LSVD)

Leipzig: Podiumsgespräch mit Staatsministerin Katja Meier zum CSD Leipzig - "Vielfalt verdient Respekt"

11.07.2022 19:30
LSVD Sachsen[link]

Wie stellt sich die aktuelle Lage in Sachsen dar? Wo besteht Handlungsbedarf? Welche Maßnahmen sind für einen respektvollen Umgang notwendig?

Datum:
11.07.2022 19:30
Adresse

Neues Rathaus, Leipzig

Beschreibung:

Lesben, Schwule, Bisexuelle, trans- und intergeschlechtliche Menschen (LSBTI*) erleben immer häufiger Anfeindungen und Diskriminierung. Gerade in Zeiten, in denen Vielfalt infrage gestellt wird, ist es daher umso wichtiger, Haltung zu zeigen.

Gemeinsam möchten wir über die Situation von LSBTI* im Arbeitsleben, im Freizeitbereich und in der Öffentlichkeit diskutieren. Wie stellt sich die aktuelle Lage in Sachsen dar? Wo besteht Handlungsbedarf? Welche Maßnahmen sind für einen respektvollen Umgang notwendig?

Wann? Montag, 11. Juli 2022 von 19.30 bis 21.00

Wo? Festsaal, Neues Rathaus Leipzig

Gäste:

  • Katja Meier (Staatsministerium der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung)
  • Jo Labecka (PROUT AT WORK)
  • Sabine Schanzmann-Wey (ARCO, LGBT*IQ-Netzwerk der Commerzbank)
  • Michel Röhricht (Queer am Arbeitsplatz).

Moderation: Georg Teichert (Universität Leipzig)

11.07,_19.30_podiumsgespr__ch_mit_staatsministerin_katja_meier_zum_csd_leipzig_vielfalt_verdient_respekt.png

Die Veranstaltung ist Teil des Projekts “Queer am Arbeitsplatz“ des LSVD Sachsen. Der Lesben- und Schwulenverband setzt sich für Vielfalt, Menschenrechte und Respekt mit dem Ziel ein, dass LSBTI* als selbstverständlicher Teil gesellschaftlicher Normalität akzeptiert und anerkannt werden.