Menu
Lesben- und Schwulenverband in Deutschland (LSVD)

Chemnitz: Gewaltschutz für LSBTI* im beruflichen Kontext

01.12.2022 10:00
LSVD Sachsen[link]

Eine Veranstaltung für den Schutz von LSBTI* in ihrem beruflichen Umfeld, zum Abbau vorhandener Barrieren sowie zur Verbesserung bestehender Hilfesysteme

Datum:
01.12.2022 10:00
Adresse

„Stadtschaufenster“ Technisches Rathaus Friedensplatz 1 09111 Chemnitz

Beschreibung:

Viele LSBTI* sind in ihrem beruflichen Umfeld immer noch mit Ressentiments und Diskriminierung konfrontiert. Diese reichen von negativen Reaktionen auf ihr Coming-out, Ausschluss von Kommunikation und Informationen bis hin zu Nichtbeförderung und Mobbing. Für trans* Menschen bedeutet es, sich täglich mit falschen Namen ansprechen zu lassen oder nicht die Kleidung zu tragen, die ihrer Geschlechtsidentität entspricht, wenn sie nicht offen am Arbeitsplatz sein können. Das führt zu Stress, der Angst "aufzufliegen" und permanente Kontrolle, was ich sage, was nicht, wie ich mich verhalte, wie nicht.

Im Rahmen der Veranstaltung sollen praxisorientierte Kenntnisse für LSBTI*-inklusive Schutzkonzepte in Unternehmen vorgestellt werden. Wie kann ein professioneller und diskriminierungsfreier Umgang mit Themen der sexuellen und geschlechtlichen Vielfalt am Arbeitsplatz aussehen und welche Strukturen sind dafür notwendig? Zu diesen und weiteren Fragen zeigt Michel Röhricht vom LSVD-Projekt "Queer am Arbeitsplatz" Best-Practice-Beispiele auf und geht auch auf Herausforderungen für Unternehmen ein.

Wann? Donnerstag, 01.12. 2022, 10.00 – 15.00 Uhr

Wo? „Stadtschaufenster“ Technisches Rathaus, Friedensplatz 1, 09111 Chemnitz

Um die Teilnahme besser planen zu können, bitten wir um eine kurze Mail an bfd.sachsen@lsvd.de. Die Teilnehmendenzahl ist auf 25 Plätze begrenzt.

Weitere Informationen zur Veranstaltung