Glossar der Vielfalt: Was bedeutet LSBTI?

Kurze Definitionen der wichtigsten Begriffe sexueller und geschlechtlicher Vielfalt

Was ist Homosexualität, was Bisexualität? Was bedeuten Cisgeschlechtlichkeit, Intergeschlechtlichkeit und Transgeschlechtlichkeit? Wofür steht LSBTI oder das Sternchen? Was heißt Gender, was ist queer?

Was meint asexuell?

Das Nicht-Vorhandensein sexueller Anziehung oder Verlangens zu anderen Menschen. Asexualität wird oft pathologisiert, d.h. das Nichtvorhandensein sexuellen Begehrens gilt als "krank".

Was ist Bisexualität?

Bisexuelle Menschen begehren und lieben Menschen unabhängig von deren Geschlecht.

Was bedeutet Cisgeschlechtlichkeit?

Cisgeschlechtliche Menschen sind Menschen, die in dem bei ihrer Geburt zugewiesenen Geschlecht leben bzw. sich damit wohlfühlen und identifizieren. Cisgeschlechtlichkeit gilt in unserer Gesellschaft als Norm mit der Folge, dass trans- oder intergeschlechtliche Menschen oftmals tabuisiert, abgewertet, diskriminiert oder gar angegriffen werden.

Was heißt divers?

Seit 2019 kennt das deutsche Personenstandsrecht mit "divers" einen dritten positiven Geschlechtseinträg neben "männlich" und "weiblich". Bereits seit 2013 kann der Geschlechtseintrag auch offen gelassen werden. "Divers" ist dabei eine Sammelkategorie, d.h. eine Kategorie für Menschen mit unterschiedlichen Geschlechtsidentitäten und die sich aber alle nicht als Mann oder Frau identifizieren.

Was ist das "Dritte Geschlecht"?

Damit ist meistens der Geschlechtseintrag "divers" gemeint. Präzisier wäre es daher auch dritter Geschlechtseintrag zu sagen. Das Bundesverfassungsgericht hat in seinem Urteil nicht gesagt, dass es drei Geschlechter gibt, sondern dass es mehr als zwei sind und Menschen, "die sich dauerhaft weder dem männlichen noch dem weiblichen Geschlecht zuordnen lassen", ein Recht darauf haben, dass das Personenstandsrecht eine positive Bezeichnung für sie anbietet. Alternativ wäre auch die Streichung des Geschlechtseintrags denkbar gewesen.

Was heißt Gender?

„Gender“ kommt aus dem Englischen und meint das soziale Geschlecht (im Gegensatz zu „sex“ als dem biologischen Geschlecht). Der Begriff bezieht sich damit auf gesellschaftliche Geschlechterverhältnisse und -vorstellungen: Welche Geschlechter gibt es? Wie werden sie definiert und welche Rollen und Eigenschaften werden ihnen zugeschrieben und zugewiesen?

Was ist Homosexualität?

Homosexuelle Menschen lieben und begehren ausschließlich Menschen des gleichen Geschlechts. Weit verbreitet ist die (Selbst-)Bezeichnung „lesbisch“ bei Frauen bzw. „schwul“ bei Männern.

Was heißt Heterosexualität?

Als heterosexuell werden Frauen bezeichnet, die ausschließlich Männer lieben und begehren und Männer, die ausschließlich Frauen lieben und begehren. Heterosexualität ist eine von mehreren sexuellen Orientierungen oder sexuellen Identitäten. Sie gilt jedoch als Norm mit der Folge, dass Menschen mit anderen sexuellen Identitäten oftmals tabuisiert, abgewertet, diskriminiert oder gar angegriffen werden.

Was bedeutet Intergeschlechtlichkeit/ Inter*?

Überbegriff für unterschiedliche körperliche Geschlechtsausprägungen, die sich einer eindeutigen medizinischen Kategorisierung als „männlich“ oder „weiblich“ entziehen. Intergeschlechtliche Menschen oder Inter* haben folglich Körper, die sich hinsichtlich ihrer chromosalen, hormonalen oder anatomischen Merkmale nicht eindeutig in eine der beiden anerkannten Geschlechtskategorien „männlich“ und „weiblich“ einordnen lassen. Oftmals gibt es auch die Bezeichnung „intersexuell“. Um zu betonen, dass es Intergeschlechtlichkeit auf Geschlecht und Körper bezieht und nichts mit Sexualität zu tun hat, wird oftmals der Begriff intergeschlechtlich oder auch Inter* bevorzugt. (siehe auch: Fakten zu Intergeschlechtlichkeit: Mit welcher Identität und welchem Personenstandseintrag leben intergeschlechtliche Menschen?)

Wofür steht LSBTI?

Das ist das Akronym für Lesben, Schwule, Bisexuelle, trans- und intergeschlechtliche Menschen. Akronyme sind Abkürzungen, die durch die Anfangsbuchstaben von Wörtern oder Wortgruppen gebildet werden. Im Englischen ist es LGBTI (lesbian, gay, bisexual, transgender and inter).

Was meint nicht-binär (auch enby)?

Beschreibt eine Person, die sich nicht als Mann oder als Frau identifiziert. Manche nicht-binäre Menschen sehen sich möglicherweise als irgendwo dazwischen, andere als außerhalb dieser Kategorien.

Was heißt pansexuell?

Beschreibt Personen, die eine emotionale, romantische oder sexuelle Anziehung zu einer Person jeglichen Geschlechts empfinden können. Der Begriff leitet sich von der griechischen Vorsilbe pan (gesamt, umfassend, alles) und betont , dass es mehr als zwei Geschlechter gibt.

Was ist Queer?

Queer wird häufig als Sammelbegriff für Lesben, Schwule, Bisexuelle, trans- und intergeschlechtliche Menschen verwendet. Als Selbstbezeichnung wird er aber oft auch benutzt, um eine Identität, jenseits von Kategorien wie „Mann“ und „Frau“ oder „heterosexuell“ und „lesbisch“/ „schwul“ zu bezeichnen. Queer kann sich auch auf eine Haltung beziehen, die Zweigeschlechtlichkeit und Heteronormativität in Frage stellt.

Was heißt Regenbogenfamilie?

Regenbogenfamilien auf, d.h. Familien, in denen mindestens ein Elternteil lesbisch, schwul, bisexuell, trans- bzw. intergeschlechtlich ist.

Was ist Transgeschlechtlichkeit / Trans*?

Oberbegriff für alle Personen, deren gelebtes Geschlecht bzw. Geschlechtsidentität nicht mit dem ihnen bei der Geburt zugewiesenen Geschlecht übereinstimmt. Das Sternchen dient dabei als Platzhalter für verschiedene mögliche Endungen und ist ein von der trans* Community geprägter Sammelbegriff, um der Vielfalt an transgeschlechtlichen Identitäten gerecht zu werden. So findet man zum Beispiel auch transident oder transgender. Auch der Begriff „Transsexualität“ wird verwendet. Viele (transgeschlechtliche) Menschen finden aber, dass der Begriff „Transsexualität“ Sexualität betont, obwohl es um Geschlecht geht. Transgeschlechtliche Menschen sind in Deutschland immer noch massiven Diskriminierungen, Ausgrenzungen und einer anhaltenden Pathologisierung ausgesetzt. Für eine rechtliche Anerkennung ihres Geschlechts müssen sie demütigende und langwierige bürokratische Verfahren mit zwei gerichtlich bestellten Begutachtungen überstehen.

Was bedeutet das * (Sternchen oder Asterisk)?

Das Sternchen oder Asterisk signalisiert, dass sich hinter einem Begriff eine Vielzahl an Bedeutungen verbirgt und verweist so auch zugleich auf die Unschärfe von Definitionen und Begrifflichkeiten

Anmerkung

Das Glossar erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Allgemeingültigkeit, sondern versteht sich als Einstieg in das Thema der sexuellen und geschlechtlichen Vielfalt. Sprache verändert sich und Begrifflichkeiten und Definitionen sind immer Hilfskonstruktionen und suggerieren eine Trennschärfe, die es so nie geben kann. Sie sind immer Gegenstand von Diskussionen und Debatten.

Teile des Glossars sind im Zuge des Projekts #Respektcheck entstanden - ein gemeinsames Projekt des LSVD und der Amadeu Antonio Stiftung gegen digitalen Hass. Ermöglicht wurde es von Volker Beck, der nach der Verleihung des Leo-Baeck-Preises sein Preisgeld spendete.

Weiterlesen