Menu
Lesben- und Schwulenverband in Deutschland (LSVD)

26.06.: Mitmachen! #SportPride2021 - Ihr könnt auf uns zählen!

LSVD ruft zur Teilnahme auf

Pressemitteilung vom 08.06.2021

 

logo.pngBerlin. 08. Juni 2021. Am 26. Juni 2021 ist es so weit. Ob Sportverband, Sportverein, Sportler*in, ob Profi, Amateur*in, Freizeitsportler*in oder Fan – alle können mitmachen beim #SportPride2021. Die Social-Media-Kampagne für Sichtbarkeit und Unterstützung von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, trans- und intergeschlechtlichen Menschen (LSBTI) im Sport vereint Akteur*innen, Fans und Aktive, Vereine, Verbände und Medien.

Im Pride Monat stehen die gesellschaftlichen Kämpfe aller LSBTI gegen Ungleichheiten, Hass und Diskriminierung im Vordergrund. Unter dem Hashtag #SportPride2021 solidarisiert sich der Sport mit diesem Kampf und setzt ein gemeinsames Zeichen gegen Diskriminierung. Dieses Jahr rufen wir alle Menschen rund um den Sport dazu auf, sich dem Versprechen der über 800 Fußballer*innen im 11 Freunde-Magazin vom Februar 2021 anzuschließen: Ihr könnt auf uns zählen!

Wie kann ich mich beteiligen?

Poste Deine persönliche Botschaft am 26.06.2021 auf Facebook, Twitter oder Instagram mit dem Hashtag #SportPride2021 und #IhrKönntAufUnsZählen

Wie können sich Vereine, Verbände und Stadien beteiligen?

Postet am 26.06.2021 ein Statement oder Euer Logo in den Farben der LSBTI-Community mit #SportPride2021 und #IhrKönntAufUnsZählen auf Euren Twitter-, Facebook- und Instagram-Profilen.        

Postet am 26.06.2021 eine Videobotschaft oder ein Foto vom Team in den Farben der LSBTI-Community mit #SportPride2021 und #IhrKönntAufUnsZählen auf Euren Twitter-, Facebook- und Instagram-Profilen.

Ihr könnt an dem Tag auch die Regenbogenflagge oder die Trans*-Fahne hissen und davon Bilder und Videos unter dem #SportPride2021 und #IhrKönntAufUnsZählen über Eure Social-Media-Profile bei Twitter, Instagram und Facebook posten.

Weitere Idee für Aktionen findet ihr unter: www.sportpride.net

Schon bei der ersten SportPride wehten als Zeichen der Solidarität auf hunderten Social
Media-Profilen verschiedenster Sportarten virtuelle Regenbogenfahnen. Vom Fußball zum
Eishockey, Hand- oder Wasserball, Profis oder Amateure, Verband oder Verein, von Tugba
Tekkal über Sandra Polchow zu Andreas Schlotterbeck.

Veranstaltungshinweise zum #SportPride2021

Hintergrund

Die SportPride wurde 2020 vom Lesben- und Schwulenverband Deutschland (LSVD), den Fußballfans gegen Homophobie (FfgH), Queer Football Fanclubs (QFF), F_in - Netzwerk Frauen im Fußball (F_in) und Football Supporters Europe (FSE) ins Leben gerufen.

Webseite zur #SportPride2021

Weiterlesen

LSVD-Bundesverband

Pressekontakt

Pressesprecher*in Markus Ulrich

LSVD-Bundesverband 
Hauptstadtbüro

Almstadtstraße 7
10119 Berlin 

Tel.: (030) 78 95 47 78
Fax: (030) 78 95 47 79
E-Mail: presse@lsvd.de