Zum Inhalt - Zur Navigation

Inhalt

Aktuelle Umfragen:

  • Die gesellschaftliche Lage der LSBTIQ*-Community in Deutschland und insbesondere die gesellschaftliche Lage der Mitglieder mit Fluchthintergrund. Onlineumfrage im Auftrag des NRW-Ministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration an der Fakultät für Psychologie der Ruhr-Universität Bochum im Rahmen des Projektes „asyLSBTIQ*“. Der Online-Fragebogen liegt in Deutsch, Englisch, Arabisch, Persisch, Französisch vor. Die Teilnahme dauert etwa 10-15 Minuten pro Person. Teilnehmen können alle Menschen, die sich der LSBTIQ*-Community zugehörig fühlen, mit oder ohne Fluchthintergrund.
  • Sind Sie in einer Beziehung und wohnen vielleicht sogar mit Ihrem/Ihrer Liebsten zusammen? Wollen Sie ihrer Beziehung mal wieder spezielle Aufmerksamkeit schenken? Dann machen Sie jetzt mit bei unserer wirksamen, kostenlosen Paarintervention und helfen Sie uns gleichzeitig bei unserer Studie. Mit unserem online Programm können Sie ihre Beziehung bequem und flexibel vom Sofa aus pflegen. Speziell sind wir auf der Suche nach homosexuellen Paaren, die unserer Stichprobe zu einem besseren Abbild der Gesellschaft verhelfen. Klicken Sie auf den beigelegten Link um teilzunehmen. Studie im Rahmen eines online Beziehungsprogramms am Psychologischen Institut der Universität zürich
  • Einnahme der PrEP bei Männern, die Sex mit Männern haben - Onlineumfrage im Rahmen einer Studie am Institut für Pädagogische Psychologie an der Technischen Universität Braunschweig,
  • Studie zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie von Eltern in Regenbogenfamilien Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie stellt weiterhin eine zentrale Herausforderung für viele Berufstätige dar. Da es national und international eine Forschungslücke zu Regenbogenfamilien und Vereinbarkeit von Beruf und Familie gibt, führt die Berner Fachhochschule zusammen mit dem Projekt Regenbogenfamilien des Lesben- und Schwulenverbandes in Deutschland (LSVD), mit FAmOs Regenbogenfamilien in Österreich und dem Dachverband Regenbogenfamilien in der Schweiz aktuell eine Studie zu dieser Thematik durch. Ziel ist es die spezifischen Herausforderungen von Regenbogenfamilien im Berufsumfeld zu identifizieren, um im Anschluss Unternehmen zu sensibilisieren und Massnahmen zur besseren Inklusion von Regenbogenfamilien zu entwickeln. Ab sofort suchen wir für die Online Umfrage Eltern in Regenbogenfamilien, die mit mind. einem Kind unter 18 Jahre (zumindest teilweise) im selben Haushalt leben, und einer abhängigen Beschäftigung von mind. 10 Stunden/Woche nachgehen.
  • Wie wirken sich Bindungserfahrungen, internalisierte Homophobie/internalisierter Heterosexismus und  Geschlechtsrollenkonflikte auf die Beziehungsorientierung (Suche/Bewertung/Begehren nach einer festen Partnerschaft) und die soziosexuelle Orientierung (Suche/Bewertung/Begehren nach unverbindlichen Sexualkontakten) aus? - Online-Umfrage, die sich an schwule Singles richtet. Im Rahmen einer Masterarbeit in Psychologie an der Universität  Innsbruck in Österreich.
  • Wie geht´s Euch? – Studie zum körperlichen und psychischen Wohlbefinden von LSBTIQ* - Befragung von lesbischen, schwulen, bisexuellen, trans*, inter* und queeren Menschen (LSBTIQ*) zu ihrem Wohlbefinden. Die Befragung wird von der Professur für Sexualpädagogik und Diversität in der Sozialen Arbeit der Frankfurt University gemeinsam mit verschiedenen Community-Organisationen (u. a. Deutsche AIDS-Hilfe e.V., Schwulenberatung Berlin und Lesben Informations- und Beratungsstelle e.V. Frankfurt) durchgeführt."

Umfrageergebnisse:

2016

2015

2014

2013

2012

  • Corinna Gekeler: Christlich-loyaler Lebenswandel als Vorschrift. Studie zu Loyalitätsobliegenheiten von Dienstnehmern in kirchlichen Einrichtungen. Das Sachbuch mit ausführlichen Fallberichten, aktuellen Entwicklungen, ausführlicher Literaturliste usw. wird im Frühjahr 2013 erscheinen.
  • Universitätsklinikum Leipzig, Studie zu Homosexualität und Kinderwunsch (2012). Projektbericht: "Familiengründung im Kontext gleichgeschlechtlicher Lebensweisen. Eine quantitative Erhebung von Kinderwunschmotiven"
  • „Aktionsplan für Gleichstellung und Akzeptanz sexueller und geschlechtlicher Vielfalt“ des Ministeriums für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter Nordrhein-Westfalen: Studie zur Lebenssituation von Transsexuellen in Nordrhein-Westfalen. Zu den Ergebnissen 

2011

2010

    • Kreative Klasse in Deutschland / Gay Index Gay-Index und Untersuchung der sogenannten kreativen Klasse in Deutschland von agiplan GmbH

    • Aus Politik und Zeitgeschichte, Heft Nr. 115-16/2010 vom 12.04.2010, Beilage behandelt das Thema "Homosexualität", mit Beiträgen von

      • Volkmar Sigusch: Homosexuelle zwischen Verfolgung und Emanzipation
      • Benno Gammerl: Eine Regenbogengeschichte
      • Melanie Caroline Steffens: Diskriminierung von Homo- und Bisexuellen
      • Tatjana Eggeling: Homosexualität und Fußball – ein Widerspruch?
      • Bernd Simon: Respekt und Zumutung
      • Hans-Joachim Mengel: Homosexualität und internationaler Menschenrechtsschutz
      • Michael Bochow: AIDS-Prävention: Erfolgsgeschichte mit offenem Ausgang

    2009

    • Kinder in gleichgeschlechtlichen Lebensgemeinschaften Studie Bayrisches Staatsinstitut für Familienforschung an der Universität Bamberg (ifb) und dem Staatsinstitut für Frühpädagogik in München (ifp) im Auftrag des Bundesministeriums für Justiz (BMJ) vom Juli 2009  

    • LSBT-Jugendliche – Online gut beraten?, Studie im Auftrag der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales Berlin (SenIAS), Friederike Sobiech und Dr. Meike Watzlawik, TU Braunschweig, 2009  

    2008

    • "Einstellung zu Homosexuellen, eine Ursachenanalyse anhand eines interkulturellen Vergleiches zwischen Deutschland und Mexiko" Diplomarbeit von Lisa Denger, Universität Trier - Fachbereich Psychologie (2008)  

    2007

    • Internationales Arbeitsamt Genf - Bericht des Genraldirektors: Gleichheit bei der Arbeit: Den Herausforderungen begegnen. Gesamtbericht im Rahmen der Folgemaßnahmen zur Erklärung der IAO über grundlegende Prinzipien und Rechte bei der Arbeit. Internationale Arbeitskonferenz, 96. Tagung 2007, Bericht I (B) 

    2006

    2005

    2003

    1999

    1996

    1994