Zum Inhalt - Zur Navigation

Inhalt

Aktuelle Umfragen:

  • ,,Niedrigschwelligkeit von Beratungsangeboten für Regenbogenfamilien am Beispiel von Erziehungsberatungsstellen." - Befragung im Rahmen einer Masterarbeit an der Technischen Hochschule Nürnberg Georg-Simon-Ohm. Ziel dieser Studie ist es herauszufinden, welche Hemmschwellen dafür sorgen, dass gleichgeschlechtliche Eltern seltener Erziehungsberatung in Anspruch nehmen und welche Veränderungen es bräuchte, damit Unterstützung in diesem Bereich niedrigschwelliger wird. Als Teilnehmende sollten Sie entweder noch nie eine Erziehungsberatung (persönliches Beratungsgespräch oder professionelle Onlineberatung) im Kontext Ihrer Regenbogenfamilie in Anspruch genommen haben oder bereits Erfahrungen mit dieser Art von Angeboten gemacht haben. Die Befragung wird ca. 30 Minuten dauern und kann persönlich oder telefonisch erfolgen. Sollten Sie Interesse oder Fragen haben, können Sie Anne Brünen kontaktieren unter bruenenan51838@th-nuernberg.de oder mobil: 0157 38 18 30 70.
  • Selbstbild von LSBT*-Personen - Online-Umfrage im Rahmen einer Bachelorarbeit an der Universität Koblenz-Landau. Stereotype, Vorurteile und Repräsentation beeinflussen das Selbstbild eines jeden Menschen. Welche Auswirkungen hat das auf das Coming-Out-Erlebnis von queeren Personen? Die Beantwortung dieses Online-Fragebogens dauert etwa zehn Minuten und ist völlig anonym.
  • „Achtsamkeit und psychische Gesundheit von Lesben und Schwulen“ - Online-Umfrage im Rahmen einer Masterarbeit an der Philipps- Universität Marburg. Ziel dieser Studie ist es herauszufinden, wie es Leben und Schwulen in Deutschland geht, wie stark ihre psychische Gesundheit durch Diskriminierung im Alltag beeinflusst wird und ob Achtsamkeit bei der Bewältigung von Diskriminierung helfen kann. Für eine Teilnahme an der Studie ist es nicht nötig, dass Achtsamkeit bewusst im Alltag praktiziert wird.
  • Welche möglichen Fähigkeiten entwickeln Menschen aufgrund ihrer geschlechtlichen und sexuellen Identität und damit einhergehenden Umgebungsbedingungen sowie Herausforderungen. Liebe Studieninteressierte, Bisherige psychologische Forschung beschäftigt sich in großem Ausmaß mit Risiken, denen Personen, die sich als LSBTIQ* (lesbische, schwule, bisexuelle, trans*, inter*, queere Menschen) identifizieren, ausgesetzt sein könnten. Wir interessieren uns hingegen für möglichen Fähigkeiten, die Menschen aufgrund ihrer geschlechtlichen und sexuellen Identität und damit einhergehenden Umgebungsbedingungen sowie Herausforderungen entwickeln könnten. Die Ergebnisse könnten ein erster Schritt in Richtung einer chancenorientierten Betrachtung von Menschen in Ihrer Vielfalt sein, die wichtige Folgen für den Forschungs-, Medien-, Arbeits- und klinischen Kontext hätten. Wir wären Ihnen sehr dankbar, wenn Sie diese Untersuchung unterstützen würden, denn sie eröffnet nicht nur neue Forschungsfelder, sondern könnte auch gesamtgesellschaftliche Entwicklungen fördern. Die Arbeit wird durchgeführt von Michael Wiens an der Universität zu Köln, der von Prof. Dr. Dominic Frohn im Rahmen der Kooperation mit dem Institut für Diversity- und Antidiskriminierungsforschung betreut wird. Die Teilnahme dauert 10 bis 15 Minuten. Hier gelangen Sie zur Studie.
  • Wie häufig finden Übergriffe gegen LGBT* in Deutschland statt? Recherche von Buzzfeed - Bei Rückfragen könnt ihr euch an die Buzzfeed-Reporterin für LGBT*, Juliane Löffler, wenden. Ihr erreicht sie unter juliane.loeffler@buzzfeed.com oder 030 – 275 908 66.
  • "Homosexualität und Berufswahl". Hat die sexuelle Orientierung bzw. das Coming out Einfluss auf die erste Berufswahl bzw. machen sie eine neue Berufswahl nötig? Onlineumfrage im Rahmen einer Master Thesis an der PH Niederösterreich
  • LGBTI und Sport - Umfrage im Rahmen der ersten europaweite Studie zum Thema. Durchgeführt von der Deutschen Sporthochschule Köln, mitfinanziert von vom Erasmus+ Programm der Europäischen Union. Das übergeordnete Ziel des Projektes ist, Strategien und weiterbildende Maßnahmen zu entwickeln, um Diskriminierung und Gewalt im Sport aufgrund der sexuellen Orientierung oder Genderidentität zu bekämpfen. Das Projekt wird in Zusammenarbeit von fünf europäischen Partnern durchgeführt: Italian Association for Culture and Sport (AICS), LEAP Sports Scotland, Wiener Institut für Internationalen Dialog und Zusammenarbeit (VIDC), FRIGO Hungary und der Deutschen Sporthochschule Köln (DSHS Köln).

Umfrageergebnisse:

2016

2015

2014

2013

2012

  • Corinna Gekeler: Christlich-loyaler Lebenswandel als Vorschrift. Studie zu Loyalitätsobliegenheiten von Dienstnehmern in kirchlichen Einrichtungen. Das Sachbuch mit ausführlichen Fallberichten, aktuellen Entwicklungen, ausführlicher Literaturliste usw. wird im Frühjahr 2013 erscheinen.
  • Universitätsklinikum Leipzig, Studie zu Homosexualität und Kinderwunsch (2012). Projektbericht: "Familiengründung im Kontext gleichgeschlechtlicher Lebensweisen. Eine quantitative Erhebung von Kinderwunschmotiven"
  • „Aktionsplan für Gleichstellung und Akzeptanz sexueller und geschlechtlicher Vielfalt“ des Ministeriums für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter Nordrhein-Westfalen: Studie zur Lebenssituation von Transsexuellen in Nordrhein-Westfalen. Zu den Ergebnissen 

2011

2010

    • Kreative Klasse in Deutschland / Gay Index Gay-Index und Untersuchung der sogenannten kreativen Klasse in Deutschland von agiplan GmbH

    • Aus Politik und Zeitgeschichte, Heft Nr. 115-16/2010 vom 12.04.2010, Beilage behandelt das Thema "Homosexualität", mit Beiträgen von

      • Volkmar Sigusch: Homosexuelle zwischen Verfolgung und Emanzipation
      • Benno Gammerl: Eine Regenbogengeschichte
      • Melanie Caroline Steffens: Diskriminierung von Homo- und Bisexuellen
      • Tatjana Eggeling: Homosexualität und Fußball – ein Widerspruch?
      • Bernd Simon: Respekt und Zumutung
      • Hans-Joachim Mengel: Homosexualität und internationaler Menschenrechtsschutz
      • Michael Bochow: AIDS-Prävention: Erfolgsgeschichte mit offenem Ausgang

    2009

    • Kinder in gleichgeschlechtlichen Lebensgemeinschaften Studie Bayrisches Staatsinstitut für Familienforschung an der Universität Bamberg (ifb) und dem Staatsinstitut für Frühpädagogik in München (ifp) im Auftrag des Bundesministeriums für Justiz (BMJ) vom Juli 2009  

    • LSBT-Jugendliche – Online gut beraten?, Studie im Auftrag der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales Berlin (SenIAS), Friederike Sobiech und Dr. Meike Watzlawik, TU Braunschweig, 2009  

    2008

    • "Einstellung zu Homosexuellen, eine Ursachenanalyse anhand eines interkulturellen Vergleiches zwischen Deutschland und Mexiko" Diplomarbeit von Lisa Denger, Universität Trier - Fachbereich Psychologie (2008)  

    2007

    • Internationales Arbeitsamt Genf - Bericht des Genraldirektors: Gleichheit bei der Arbeit: Den Herausforderungen begegnen. Gesamtbericht im Rahmen der Folgemaßnahmen zur Erklärung der IAO über grundlegende Prinzipien und Rechte bei der Arbeit. Internationale Arbeitskonferenz, 96. Tagung 2007, Bericht I (B) 

    2006

    2005

    2003

    1999

    1996

    1994