Menu
Lesben- und Schwulenverband in Deutschland (LSVD)

Menschenrechte, Vielfalt und Respekt

Der Lesben- und Schwulenverband in Deutschland (LSVD) ist ein Bürgerrechtsverband und vertritt Interessen und Belange von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, trans- und intergeschlechtlichen Menschen (LSBTI). Menschenrechte, Vielfalt und Respekt – wir wollen, dass LSBTI als selbstverständlicher Teil gesellschaftlicher Normalität akzeptiert und anerkannt werden.

Wir sind präsent in der Öffentlichkeit, den Medien und der Politik. Der LSVD nimmt Stellung und wird angehört, wenn die Belange von LSBTI berührt sind: von der Bundesregierung, vom Bundestag und vom Bundesverfassungsgericht.

Pressemitteilungen
Pressespiegel
Veranstaltungskalender
13.05.2021 16:00
[LSVD Bayern]
Garmisch-Partenkirchen : Starke Eltern - Starke Kinder: Familienseminar für Regenbogenfamilien

Was erwartet euch? Eine Austauschplattform, in der alle Themen rund um Regenbogenfamilien besprochen werden können und in der erlebt werden kann, mit der eigenen Familienform nicht allein zu sein. Sowie das Erlernen von mentalen Entspannungs- und Stärkungsübungen

16.05.2021 18:00
[LSVD Baden-Württemberg]
Online: Bunt! Basel divers - Podiumsgespräch: Ehe für alle

Im Rahmen der Abstimmung über die Ehe für alle in der Schweiz organisiert das Abstimmungskomitee zur Ehe für alle dieses Podiumsgespräch. Mit dabei ist auch Dr. Anne Steiner vom LSVD Baden-Württemberg.

16.05.2021 18:00
[LSVD-Bundesverband]
LSBTI-Aktivist*innen aus Polen berichten: Onlinetalk mit Vertreter*innen des Rechtshilfefonds "Prawo Nie Wyklucza"

Milena Adamczewska-Stachura (Verein „Milosc Nie Wyklucza“) und Prof. Dr. Jakub Urbanik von der Universität Warschau haben den Rechtshilfefonds „Prawo Nie Wyklucza“ gegründet. Sie berichten über die aktuelle Situation in Polen, von den anstehenden Klagen und wie die Spenden die juristische Auseinandersetzung mit der polnischen Regierung ermöglichen.

17.05.2021 17:30
[LSVD NRW]
Online: Kongress "Queerschluss – Gemeinsam für sichtbare Vielfalt heute"

Der LSVD NRW und Queerflexiv veranstalten zum IDAHOBIT 2021 den digitalen Kongress „Queerschluss  – Gemeinsam für sichtbare Vielfalt heute, für mehr Akzeptanz morgen in Bildungs- und Aufklärungsarbeit“