Menu
Lesben- und Schwulenverband in Deutschland (LSVD)

Di, 01 Mai 2018
Homophobie und Transfeindlichkeit Paroli bietenLandesaktionspläne in den Bundesländern
Di, 01 Mai 2018
LSVD-Projekt: Beratungskompetenz zu Regenbogenfamilien Wohnortnah fachkundig Beratung findenSeit Sommer 2015 setzt sich der LSVD mit dem Modellprojekt „Beratungskompetenz zu Regenbogenfamilien“ dafür ein, dass Regenbogenfamilien in Zeiten familiärer Herausforderungen und Belastungen leichter eine fachkundige Begleitung und Unterstützung in wohnortnahen Beratungsstellen finden können.
Di, 01 Mai 2018
Lesbengruppen vernetzenZweite Säule des LSVD-Projekts "Miteinander stärken"Für lesbische Sichtbarkeit - Bundesweites Treffen von Lesben und ihren Gruppen im Herbst 2018, um den Austausch und die Vernetzung zu fördern.
Fr, 27 Apr 2018
Hass auf Schwule im Dancehall: Elephant Man, Bounty Killer und Co Homophober und gewaltverherrlichender Musik Einhalt gebieten!Battyman Tunes werden diese Reggae- oder Dancehall-Songs genannt, in denen ausdrücklich zur Gewalt und Ermordung an Schwulen aufgerufen wird. Sie sind menschenverachtend, gewaltverherrlichend und strafbar. Hasssänger sollten keine Bühne erhalten.
Fr, 27 Apr 2018
Verabschiedung von Christine Lüders als Leiterin der Antidiskriminierungsstelle des BundesLSVD bedankt sich für das tatkräftige Engagement
Fr, 27 Apr 2018
Von „Geschlechtsumwandlungen“ und „Schwulenehe“: Mediale Darstellung von LSBTIZwischen Unsichtbarkeit und Exotisierung: Mediale Darstellung von lesbischen, schwulen, bisexuellen und trans MenschenLSBTI kommen in der Berichterstattung kaum vor und wenn dann prägen Klischees und Stereotype die Narrative. Von "Dead Names", übergriffigen Fragen nach den Genitalien und dem Dilemma der Kampflesbe oder dem tuntigen Schwulen.
Do, 26 Apr 2018
Tag der Lesbischen SichtbarkeitLesbeninklusive Gleichstellungspolitik voranbringen
Mi, 25 Apr 2018
Abschaffung des Echos: Musikindustrie, Veranstalter und Kulturpolitik müssen Verantwortung übernehmenHasssänger sollten weder Rückendeckung noch Preise oder eine Bühne erhalten Verband der Musikindustrie gibt Abschaffung des Echos in seiner jetzigen Form bekannt. Preisverleihungen sollten künftig „keinesfalls als Plattform für Antisemitismus, Frauenverachtung, Homophobie oder Gewaltverharmlosung“ wahrgenommen werden.
Mi, 25 Apr 2018
LSVD Berlin-Brandenburg unterstützt Solidaritätsaktion „Berlin trägt Kippa“Der LSVD Berlin Brandenburg solidarisiert sich mit der Jüdischen Gemeinde Berlin und ruft zur Teilnahme an der Solidaritätsaktion „Berlin trägt Kippa“ auf.
Di, 24 Apr 2018
Save The Date: 17.05, Sachsenweiter Rainbowflash „Love is your human right“Internationaler Tag gegen Homophobie in Solidarität mit trans*- und intergeschlechtlichen Menschen
Mo, 23 Apr 2018
Neues LSVD-Programm für neue Zeiten„Menschenrechte, Vielfalt und Respekt“Um Werte wie Freiheit, Gleichheit und Respekt muss täglich neu gerungen werden. Die offene Gesellschaft braucht eine offensive Vorwärtsverteidigung, ein ständiges Bemühen, Menschen für eine Kultur des Respekts zu gewinnen.
Mo, 23 Apr 2018
Verbandstag 2018: Neuer LSVD-Bundesvorstand gewählt
Mo, 23 Apr 2018
LSVD beschließt neues Programm für neue Zeiten30. LSVD-Verbandstag: „Menschenrechte, Vielfalt und Respekt“ 30. LSVD-Verbandstag verabschiedet neues Grundsatzprogramm mit deutlichen Schwerpunkten in Sichtbarkeit, Repräsentanz und Teilhabe.
Mo, 23 Apr 2018
Starker Verband, starkes Programm, starke ProjekteBericht zum 30. Verbandstag des LSVD, am 21./22.04. in Köln 
Mo, 23 Apr 2018
Schaufenster des LSVD - das neue ProgrammBundesvorstand Günter Dworek über das neue Programm"Menschenrechte, Vielfalt und Respekt" - LSVD-Bundesvorstand Günter Dworek über das neue LSVD-Programm
Fr, 20 Apr 2018
Finanzbericht 2017 für LSVD-Verbandstag
Fr, 20 Apr 2018
Was hat der LSVD getan und erreicht?Tätigkeitsbericht des Bundesvorstandes zum LSVD-Verbandstag 2018Das zurückliegende Jahr war für den LSVD von drei Ereignissen in besonderer Weise geprägt: Der Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare, der Rehabilitierung und Entschädigung der nach § 175 StGB verurteilten Männer und der Bundestagswahl.
Fr, 20 Apr 2018
Schwulenfeindlicher Act Bounty Killer gehört nicht auf die Bühne LSVD fordert Absage der Auftritte von Bounty Killer in Wuppertal, Dortmund und RegensburgBounty Killer ruft in mehreren seiner Songs zu Mord und Gewalt an Homosexuellen auf. Lesben- und Schwulenverband fordert Absage der Auftritte
Fr, 20 Apr 2018
Keine Rehabilitation für Homoheiler und Leo e.V.LSVD fordert klare Distanzierung von EKM, Kommunal- und LandespolitikDie Seminare zur Heilung von Homosexuellen beim Verein Leo gehen weiter. Veröffentlichte Seminarunterlagen belegen, dass Homosexualität als ‘Störung’ eingestuft wird. Nach Bernhard Ritter sei Homosexualität eine Folge von Selbstmitleid und Minderwertigkeitskomplexen.
Mi, 18 Apr 2018
Urteil des Europäischen Gerichtshofs zum kirchlichen ArbeitsrechtNotwendige Reform des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes angehen
Mi, 18 Apr 2018
„Frei und sicher leben“Was steht im Koalitionsvertrag zu Belangen von LSBTI?Was plant die Bundesregierung im Bereich Lesben, Schwule, bisexuelle, trans- und intergeschlechtliche Menschen. Was steht im Koalitionsvertrag und was wäre notwendig?
Mi, 18 Apr 2018
LSBTI ins Grundgesetz aufnehmenLSVD Sachsen-Anhalt fordert die Landesregierung zur Unterstützung der Berliner Bundesratsinitiative auf
Mo, 16 Apr 2018
„Menschenrechte, Vielfalt und Respekt“30. LSVD-Verbandstag am 21.-22.04. in Köln
Mo, 16 Apr 2018
Roma Biennale in Berlin unter dem Motto COME OUT NOW!LSVD im Bündnis Solidarität mit den Sinti und Roma EuropasAnlässlich des Welt-Roma-Tages lud das Bündnis für Solidarität mit den Sinti und Roma Europas zur ersten selbstorganisierten Roma-Biennale vom 7. bis zum 10. April 2018 in Berlin ein. Bei einer Veranstaltung am Romaday spricht auch LSVD-Bundesvorstand Helmut Metzner.
Mi, 11 Apr 2018
Bundesrat drängt auf NachbesserungenGemeinsames Adoptionsrecht und Diskriminierungsschutz für Lesben und Schwule in kirchlichen Einrichtungen gefordert
Mi, 11 Apr 2018
Hass-Sänger Bounty Killer soll Konzert in Berlin gebenDer Lesben- und Schwulenverband Berlin-Brandenburg (LSVD) fordert, den geplanten Auftritt des jamaikanischen Hass-Sängers Bounty Killer (mit bürgerlichen Namen Rodney Price) abzusagen.In mehreren Songs ruft Bounty Killer dazu auf, schwule Männer zu ertränken oder zu verbrennen. Wir haben den Veranstalter aufgefordert, dem Interpreten keine Bühne zu bieten.
Mi, 11 Apr 2018
LSBTI ins Grundgesetz aufnehmenLSVD Thüringen fordert Landesregierung auf, Berliner Bundesratsinitiative zu unterstützen
Di, 10 Apr 2018
Berlin fordert Ergänzung von Artikel 3 des GrundgesetzesLesben, Schwule, bisexuelle, trans- und intergeschlechtliche Menschen in die Verfassung
Mi, 04 Apr 2018
Erste Konferenz zur Thematik “Shrinking Spaces” mit Fokus auf LSBTIErgebnisse der Konferenz „Time to react – zivilgesellschaftliche Handlungsspielräume stärken“"Shrinking Space" - Durch Gesetze zur Wahrung nationaler Werte, das Verbot der Finanzierung aus dem Ausland und durch Verwaltungsvorschriften wird überall auf der Welt die tägliche Arbeit von NGOs erschwert. Die Repressionen treffen LSBTI in besonderer Weise und sie sind häufig die ersten, gegen die vorgegangen wird.
Mi, 04 Apr 2018
Tschetschenien: Maas muss auf Aufklärung von Folter und Mord an Homosexuellen drängenNeue Berichte über anhaltende Inhaftierung und Folter