Menu
Lesben- und Schwulenverband in Deutschland (LSVD)

Mi, 24 Nov 2021
Vielversprechender Koalitionsvertrag: Queerpolitischer Aufbruch kommtNationaler Aktionsplan, Selbstbestimmungsgesetz, Abstammungsrechtsreform, Diskriminierungsschutz und HasskriminalitätsbekämpfungDer heute vorgestellte Koalitionsvertrag ist der geforderte queerpolitische Aufbruch. Er beinhaltet zentrale Vorhaben mit vielversprechender Signalwirkung. Die von den Ampelparteien vereinbarten Ziele versprechen eine spürbare Verbesserung der Rechte von Lesben, Schwulen, bisexuellen, trans- und intergeschlechtlichen Menschen (LSBTI). 
Mi, 24 Nov 2021
Welche queerpolitischen Vorhaben stehen im Koalitionsvertrag der Ampel?Mehr Fortschritt wagen: Bündnis für Freiheit, Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit Abstammungsrecht, Selbstbestimmungsgesetz, Antidiskriminierung, Bekämpfung von Queerfeindlichkeit - Was haben SPD, Grüne und FDP vereinbart?
Fr, 15 Okt 2021
Sondierungspapier verspricht queerpolitischen AufbruchVielversprechender Anfang für die KoalitionsverhandlungenDas Sondierungspapier von SPD, Bündnis 90/Grünen und FDP bietet sehr gute Ansätze für einen echten queerpolitischen Aufbruch. Dieser vielversprechende Auftakt muss in den Koalitionsverhandlungen weiter präzisiert werden. An den Vorhaben wird sicher noch viel zu arbeiten sein.
Fr, 15 Okt 2021
Welche queerpolitischen Vorhaben stehen im Sondierungspapier von SPD, Grünen und FDP?Dokumentation der LSBTI-politischen Passagen aus SondierungspapierAm 15. Oktober haben SPD, Grüne und FDP ein 12-seitiges Papier mit Ergebnissen aus den Sondierungen vorgestellt und beabsichtigen, Koalitionsverhandlungen aufzunehmen. Welche lsbti-politischen Anliegen finden sich in dem Papier?
Di, 12 Okt 2021
33. LSVD-Verbandstag fordert Sofortprogramm der neuen BundesregierungThemen: Queerpolitischer Aufbruch nach der Bundestagswahl, Hasskriminalität als Thema bei der Innenministerkonferenz, Völkerrechtsverbrechen gegen LSBTI in TschetschenienWie kann nach der Bundestagswahl ein queerpolitischer Aufbruch gelingen? Das diskutierten wir beim 33. Verbandstag am 09. Oktober 2021. Coronabedingt konnten wir leider auch dieses Jahr unsere Mitglieder nur digital begrüßen. 
Sa, 09 Okt 2021
Queerpolitischer Aufbruch 2021: Ein Sofortprogramm für die neue BundesregierungBeschluss des 33. LSVD-Verbandstags am 09. Oktober 2021Die letzten vier Jahre waren für Lesben, Schwule, bisexuelle, trans- und intergeschlechtliche Menschen (LSBTI) auf vielen Feldern eine Wahlperiode der verpassten Chancen. 2021 muss einen queerpolitischen Aufbruch bringen.
Mo, 27 Sep 2021
Nach der Bundestagswahl: Chance für queerpolitischen Aufbruch ergreifenNur eine Koalition akzeptabel, die Lähmung der letzten Legislatur überwindetWir fordern eine Regierungsbildung, die nach der Lähmung der letzten Legislatur die Chance für einen queerpolitischen Aufbruch ergreift, und erwarten, dass Grüne, FDP und SPD ihre queerpolitischen Wahlversprechen umsetzen.
Fr, 17 Sep 2021
19.09 #GrundgesetzFürAlle: Schutz von LSBTI gehört in die VerfassungLSVD ruft zur Teilnahme am bundesweiten Aktionstag aufDie nächste Bundesregierung muss gemeinsam mit dem Bundestag und dem Bundesrat alles daran setzen, diesen Ausschluss von LSBTI nach mehr als 70 Jahren zu beenden. Die Aufnahme des verfassungsmäßigen Schutzes für LSBTI wurde bereits in unzähligen Initiativen und Stellungnahmen gefordert, unterstützt und ist aus Sicht des LSVD längst überfällig.
Mi, 08 Sep 2021
Bundesverdienstkreuz für ehemaliges LSVD-Bundesvorstandsmitglied Hasso Müller-KittnauWürdigung seines jahrzehntelangen Engagements für LSBTIHeute erhält in Saarbrücken das ehemalige und langjährige LSVD-Bundesvorstandsmitglied Hasso Müller-Kittnau das Bundesverdienstkreuz. Mit seinem langjährigen ehrenamtlichen Engagement hat er die queere Emanzipationsgeschichte sowohl im Saarland als auch bundesweit mitgeschrieben. Dafür ist der LSVD Müller-Kittnau sehr dankbar. 
Do, 26 Aug 2021
Was wollen die Parteien: Diskriminierungsschutz in Artikel 3 Grundgesetz und Allgemeines GleichbehandlungsgesetzAntworten der Parteien zur Bundestagswahl 2021Welche Parteien wollen Art. 3, Abs. 3 Grundgesetz für einen ausdrücklichen Schutz für LSBTI ergänzen sowie das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz ausbauen? Antworten der Parteien zur Bundestagswahl 2021
Di, 24 Aug 2021
#LiebePolitik: Schicke jetzt Deine queerpolitischen Forderungen an die Spitzenkandidat*innenDamit Anliegen von LSBTI im Wahlkampf nicht untergehenAm 26. September wird gewählt. Queerpolitische Themen spielen bislang keine Rolle im Wahlkampf! Damit drohen sie auch in den Koalitionsverhandlungen und den kommenden vier Jahren unterzugehen. Mit Deiner Hilfe wollen wir das ändern!
Di, 03 Aug 2021
Bundesweiter Queerer-Aktionstag für ein GRUNDGESETZ FÜR ALLEWir wollen zum Ende der Pride Season 2021 und vor der bevorstehenden Bundestagswahl ein lautstarkes Zeichen für die Rechte von queeren Menschen und für einen verfassungsmäßigen Schutz von LSBTI in Richtung Politik senden. Für den LSVD werden in Berlin Alfonso Pantisano und Helmut Metzner aus dem Bundesvorstand dabei sein.Weitere Aktionen in anderen Städten sind geplant
Fr, 25 Jun 2021
Letzte Sitzungswoche im Bundestag bringt keine Verbesserungen für LSBTIAnträge abgelehnt zu Hasskriminalität, Ergänzung des Grundgesetzes, trans* Versorgung oder BlutspendeverbotWährend der DFB und die Fußballnationalmannschaft der Männer konsequent am Engagement für Akzeptanz festhalten, lehnt der Bundestag zahlreiche Anträge zur Verbesserung der Situation von LSBTI ab. Der SPD fehlt es an Kraft, Willen oder Mut, sich gegen eine Union durchzusetzen, die auch in ihrem neuen Wahlprogramm auf 140 Seiten LSBTI mit keiner Silbe erwähnt.
Fr, 28 Mai 2021
Antrag zur Ergänzung von Artikel 3 im Bundesrat abgelehntLänderkammer verweigert verfassungsrechtlichen Antidiskriminierungsschutz für Lesben, Schwule, bisexuelle, trans- und intergeschlechtliche Menschen Nun liegt es an der Regierungskoalition, ein inklusives Grundrechteverständnis auch im Verfassungstext zu verankern. In der Bundestagsdebatte vom 21. Mai haben Abgeordnete von SPD und Union versprochen, sich in ihren Fraktionen für eine Ergänzung einzusetzen und auf die letzten beiden Sitzungswochen vor der Bundestagswahl verwiesen. 
Sa, 22 Mai 2021
23.05 Tag des Grundgesetzes: Schutz von LSBTI muss Verfassungsrang habenLSVD fordert Aufnahme der „sexuellen Identität“ in den GleichheitsartikelDie rechtliche Gleichstellung von LSBTI kann erst dann als abgeschlossen gesehen werden, wenn sie auch Verfassungsrang hat und somit nicht zurückgedreht werden kann.
Fr, 21 Mai 2021
#GrundgesetzFürAlle: Heute für Vielfalt im Grundgesetz stimmen!LSVD fordert: Sexuelle Identität in Artikel 3 aufnehmenWenn die Regierungskoalition ihre Glaubwürdigkeit bewahren will, dann macht sie heute den Weg zur Ergänzung des Grundgesetzes frei und sorgt dafür, dass der Diskriminierungsschutz für LSBTI endlich Verfassungsrang bekommt.
Do, 20 Mai 2021
Petitionsübergabe an die Fraktionsspitzen zur Abstimmung im Bundestag über die Ergänzung des Artikels 3 GGMehr als 80.000 Ja-Stimmen für ein Grundgesetz für Alle!Die Unterzeichnenden haben sich dem Appell der Initiative angeschlossen und fordern eine explizite Ergänzung von Artikel 3 GG für einen verlässlichen Schutz der sexuellen und geschlechtlichen Identität durch das Grundgesetz.
Mi, 19 Mai 2021
Heute im Bundestag: Rechte von LSBTI noch in dieser Legislatur stärkenLSVD: Bundestag muss jetzt für Vielfalt und Akzeptanz in die Bresche springenDer Bundestag hat heute die Chance, das Ruder herumzureißen. Die zur Abstimmung stehenden Gesetzentwürfe und Anträge der demokratischen Opposition spiegeln die Versäumnisse der Bundesregierung in den vergangenen Jahren wider. LSBTI verdienen ein selbstbestimmtes und angstfreies Leben. Dafür muss der Bundestag heute stimmen.
Do, 25 Feb 2021
Jetzt Petition unterschreiben: Grundgesetz für AlleDebatte um Änderung von Artikel 3 für eine Verankerung des Diskriminierungsschutzes nutzenDie Fraktionen des Deutschen Bundestags beraten zurzeit über eine Änderung von Artikel 3, Absatz 3 Grundgesetz. Neben der Ersetzung des Rassebegriffs ist es von historischer Bedeutung, in diesem Zuge endlich einen Diskriminierungsschutz für Lesben, Schwule, bisexuelle, trans- und intergeschlechtliche Menschen zu verankern.
Mi, 24 Feb 2021
„Grundgesetz für Alle“Über 100 Prominente und Organisationen fordern den Schutz der queeren Community in „Artikel 3“Über 100 Prominente und Organisationen fordern die derzeitige Beratung im Bundestag und in der Bundesregierung über eine Ersetzung des Rassebegriffs in Artikel 3 Grundgesetz zu nutzen, um in diesem Zuge endlich auch einen verfassungsrechtlichen Diskriminierungsschutz für LSBTI festzuschreiben.
Do, 28 Jan 2021
Neue Ausgabe der LSVD-Zeitschrift respekt! erschienen Achtseitiges Special über die Auswirkungen der Coronapandemie auf LSBTIDie neue Ausgabe der LSVD-Zeitschrift respekt! ist druckfrisch erschienen. Mit Kommentaren zur Bundespolitik, Berichten aus den LSVD-Landesverbänden und Beiträgen zu den Projekten der Hirschfeld-Eddy-Stiftung.
Fr, 01 Jan 2021
Bundespräsident Steinmeier trifft LSVDGratulation zu 30 Jahren für RespektAustausch über Hasskriminalität, Corona, Regenbogenfamilien, LSBTI-Geflüchtete und die internationale Menschenrechtspolitik. Anlässlich des 30jährigen Verbandsjubiläums empfing Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier Mitglieder des LSVD-Bundesvorstands.
Fr, 30 Okt 2020
30 Jahre Lesben- und Schwulenverband Begrüßung von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier vor einem Gespräch mit Mitgliedern des LSVD-Bundesvorstands Herzlich willkommen, liebe Gäste! Schwule und Lesben im Schloss Bellevue, Gespräche über die Erfahrungen von queeren, von bi-, trans- und intersexuellen Menschen beim Bundespräsidenten – noch vor wenigen Jahrzehnten wäre wohl so mancher Sittenwächter rot angelaufen und die Meldung hätte einen handfesten Skandal ausgelöst.
Sa, 10 Okt 2020
Frei und sicher leben: Homophobe und transfeindliche Hasskriminalität entschieden bekämpfenBeschluss des 32. LSVD-Verbandstags am 10. Oktober 2020Tagtäglich werden in Deutschland Menschen angepöbelt, bedroht und angegriffen, weil die Täter*innen ihren Hass auf Lesben, Schwule, Bisexuelle, trans- und intergeschlechtliche Menschen (LSBTI) in Gewalt ausleben.
Mi, 16 Sep 2020
Was hat der LSVD getan und erreicht?Tätigkeitsbericht des Bundesvorstandes zum LSVD-Verbandstag 20202020 war und ist für den LSVD ein ganz besonderes Jahr. Gegründet am 18. Februar 1990   haben wir in 30 Jahren engagiert und erfolgreich dafür gearbeitet, die rechtliche und die gesellschaftliche Situation von LSBTI zu verbessern.
Do, 20 Aug 2020
Hamburger Bürgerschaft fordert: Sexuelle Identität ins GrundgesetzLSVD begrüßt Entscheidung der BürgerschaftDer LSVD Hamburg begrüßt den Vorstoß der Bürgerschaft zur Ergänzung des Artikels 3 Absatz 3 Grundgesetz um das Merkmal ‚sexuelle Identität‘. Gerade gegenüber demokratiefeindlichen Kräften, die LSBTI* ins gesellschaftliche Abseits drängen wollen, muss ein inklusives Grundrechteverständnis in unserer Verfassung verankert werden.
Mo, 17 Aug 2020
Artikel 3 GG ergänzen: Den Anfangsfehler endlich korrigierenHomosexuelle wurden 1949 als einzige Opfergruppe der Nationalsozialisten bewusst nicht aufgenommenAuch wenn Artikel 1 eigentlich jede Form von Diskriminierung und Ungleichbe­hand­lung ausschließen soll, erfolgt ein spezifiziertes Diskriminierungsverbot und Gleich­stellungsgebot in Artikel 3. Homosexuelle waren als einzige Opfergruppe der Nationalsozialisten 1949 bewusst nicht in Artikel 3 Absatz 3 aufgenommen worden.
Fr, 03 Jul 2020
Rosa Courage Preis für LSVD-Bundesvorstand Günter DworekDankesrede zur Verleihung durch Gay in MayDer Preis ,,Rosa Courage” wird seit 1992 im Rahmen der ,,Gay in May-Wochen” verliehen. Mit dieser Auszeichnung soll herausragendes Engagement für die Belange von Lesben und Schwulen gewürdigt werden. Preisträger 2020 ist Günter Dworek aus unserem Bundesvorstand. Wir dokumentieren seine Dankesrede.
Mi, 12 Feb 2020
Sachverständige empfehlen: Schutz der sexuellen Identität ins GrundgesetzLSVD fordert im Bundestag Ergänzung von Artikel 3 Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin-top:0cm; mso-para-margin-right:0cm; mso-para-margin-bottom:8.0pt; mso-para-margin-left:0cm; line-height:107%; mso-pagination:widow-orphan; font-size:11.0pt; font-family:"Calibri","sans-serif"; mso-ascii-font-family:Calibri; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-hansi-font-family:Calibri; mso-hansi-theme-font:minor-latin; mso-fareast-language:EN-US;} Der LSVD begrüßt den vorliegenden Gesetzentwurf zur Ergänzung des Gleichheitsartikels ausdrücklich. Die Einfügung des Merkmals sexuelle Identität korrigiert einen Anfangsfehler unseres Grundgesetzes und trägt dazu bei, dass zukünftig den bedrohlichen Entwicklungen klare und sichtbare Verfassungsschranken entgegengestellt werden.
Mi, 12 Feb 2020
"Die Einfügung des Merkmals sexuelle Identität würde einen Anfangsfehler unseres Grundgesetzes korrigieren"Eingangsstatement von LSVD-Bundesvorstand Axel Hochrein im Rechtsausschuss des BundestagesAuf Einladung der Unionsfraktion war LSVD-Bundesvorstand Axel Hochrein am 12.02. Sachverständiger im Rechtsausschuss im Bundestag bei der Anhörung zu dem Gesetzentwurf der Fraktionen FDP, DIE LINKE und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN "Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Grundgesetzes".