Menu
Lesben- und Schwulenverband in Deutschland (LSVD)

Fr., 06 Mai 2022
München: Queer und katholische Kirche - (un)möglich?Perspektiven, Chancen und Annäherungen zwischen katholischem Glauben und queeren Lebensentwürfen
Fr., 06 Mai 2022
Geplantes DemokratiefördergesetzDemokratieförderung – Vielfaltsgestaltung – Extremismus-PräventionEin erstes Diskussionspapier begründet das Demokratiefördergesetz auch mit der Zunahme von Queerfeindlichkeit. Bei den Themen Empowerment, Intersektionalität und Stärkung der Beratung für Betroffene von Hasskriminalität bleibt es aber deutlich hinter unseren Erwartungen zurück.
Mo., 25 Apr. 2022
Selbstbestimmt Wir: Ergebnisse und Beschlüsse des 34. LSVD-VerbandstagsQueerpolitische Forderungen an die neue Bundesregierung: Selbstbestimmung ist zentrale Voraussetzung für ein Leben in Freiheit und Würde Unter dem Motto „Selbstbestimmt wir“ diskutierte der LSVD auf seinem 34. LSVD-Verbandstag die queerpolitischen Möglichkeiten und Vorhaben der neuen Bundesregierung.
So., 24 Apr. 2022
Selbstbestimmt Wir Beschluss des 34. LSVD-Verbandstags am 24. April 2022Selbstbestimmung ist zentrale Voraussetzung für ein Leben in Freiheit und Würde. Selbstbestimmung ist nicht denkbar ohne Demokratie, ohne Rechtsstaat, ohne Meinungsfreiheit, aber auch nicht ohne wirksamen Schutz vor Hass und Hetze.
Mo., 21 Feb. 2022
Mainz: "Katholisch und queer" (Lesung und Gespräch)Welche Erfahrungen machen gleichgeschlechtlich liebende, bisexuelle, trans, inter, nichtbinäre und andere queere Christ*innen in/mit der römisch-katholischen Kirche? Wie sieht die konkrete Lebens- und Glaubenswirklichkeit von lesbischen Kirchenangestellten, transidenten Müttern, schwulen Priestern, intergeschlechtlichen Lai*innen aus? Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; mso-pagination:widow-orphan; font-size:10.0pt; font-family:"Times New Roman",serif;}
Mi., 16 Feb. 2022
Bericht zur Menschenrechtslage für LSBTI in Deutschland (2021)Deutsche Übersetzung des Kapitels im Annual Review von ILGA EuropeAm 15. Februar 2022 veröffentlichte ILGA Europe ihren neuen Jahresbericht zur Menschenrechtslage von LSBTI in Europa und Zentralasien. Als Mitgliedsorganisation von ILGA haben wir an dem Bericht mitgearbeitet und veröffentlichen hier eine deutsche Übersetzung des Kapitels zu Deutschland. 
Mo., 24 Jan. 2022
#OutInChurch: Coming-out von 125 queeren Mitarbeitenden der katholischen KircheFür eine Kirche ohne Angst: Manifest, Forderungen und Reaktionen125 Mitarbeitende der katholischen Kirche outen sich öffentlich. In ihrem Manifest fordern sie u.a. Anerkennung, Akzeptanz und die Änderung des kirchlichen Arbeitsrechts. 30 katholische Verbände solidarisierten sich. Zahlreiche Bischöfe begrüßten die Aktion.
Di., 18 Jan. 2022
Jetzt kostenfrei bestellen: Neue LSVD-Broschüre zum Schutz von Gewalt und Anfeindungen gegen junge LSBTIQ*Ergebnisse und Empfehlungen des 5. Regenbogenparlaments „Frei und sicher leben! Wie können Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe mit LSBTIQ*-feindlichen Äußerungen und Gewalt umgehen? Welche Ansatzpunkte gibt es, das Thema handpraktisch in die eigene professionelle Arbeit zu integrieren?
Fr., 29 Okt. 2021
Jetzt anschauen: Webtalks zum Umgang mit Gewalt und Anfeindungen gegen junge LSBTIQ*Online-Dokumentation des 5. Regenbogenparlaments „Frei und sicher leben!“Wie können Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe mit LSBTIQ*-feindlichen Äußerungen und Gewalt umgehen? Welche Ansatzpunkte gibt es, das Thema in die eigene professionelle Arbeit zu integrieren? Diese und weitere Themen standen im Fokus des 5. Regenbogenparlaments 2021
Di., 10 Aug. 2021
Konstruktiver und von Respekt geprägter DialogErzbistum Berlin und LSVD Berlin-Brandenburg treffen sich zu GedankenaustauschAus Sicht des LSVD behindert die erneute Absage des Vatikans für eine Segnung gleichgeschlechtlicher Partnerschaften die Bemühungen der katholischen Kirche in Deutschland um einen angemessenen und realitätsbezogenen Umgang mit homosexuellen Menschen
Mo., 19 Juli 2021
Berlin: Multireligiöser Gottesdienst am Vorabend des CSDEvangelische Landeskirche bittet um Vergebung wegen Diskriminierung queerer Menschen
Mo., 07 Juni 2021
Regenbogenparlament 2021: Webtalk „Jugendarbeit zwischen Religion und Fundamentalismus“Wie können Fachkräfte reagieren, wenn sie sich mit religiös motivierter Queer-Feindlichkeit auseinandersetzen müssen? Welche verbindenden Elemente gibt es zwischen religiösen Wertvorstallungen und der Akzeptanz von LSBTIQ*? 
Mo., 29 März 2021
LSVD begrüßt Unterstützung für Segensfeiern für gleichgeschlechtliche PaareÜber 2.600 katholische Geistliche, Hochschulprofessor*innen und Pastoralreferent*innen für #MehrSegen„Wir werden Menschen, die sich auf eine verbindliche Partnerschaft einlassen, auch in Zukunft begleiten und ihre Beziehung segnen. Wir verweigern eine Segensfeier nicht“ - Pfarrer Bernd Mönkebüscher und Hochschulseelsorger Burkhard Hose initiieren Unterschriftensammlung.
Do., 28 Jan. 2021
Neue Ausgabe der LSVD-Zeitschrift respekt! erschienen Achtseitiges Special über die Auswirkungen der Coronapandemie auf LSBTIDie neue Ausgabe der LSVD-Zeitschrift respekt! ist druckfrisch erschienen. Mit Kommentaren zur Bundespolitik, Berichten aus den LSVD-Landesverbänden und Beiträgen zu den Projekten der Hirschfeld-Eddy-Stiftung.
Mo., 04 Jan. 2021
Wir sind weder beeinträchtigt noch überfordert, Herr Bischof OsterOffener Brief des LSVD BayernDie Predigt des Passauer Bischofs Stefan Oster vom 27.12.2020 zum Fest der Heiligen Familie im Passauer Dom unter dem Motto „Ist die klassische Familie heute noch das Normale?“ hielt, hat für Empörung gesorgt. Der LSVD Bayern widerspricht den LSBTIQ-feindlichen Äußerungen des Bichofs
Sa., 05 Dez. 2020
Online: Queer im Quadrat?! LGBTIQ* in der EinwanderungsgesellschaftWie offen ist die heterosexuelle Mehrheit in Europa für queere Lebensentwürfe eigentlich wirklich?? Was erleben queere Muslim*innen zwischen migrantischen Milieus einerseits und „weißer“ Gesellschaft andererseits? Falls die wachsende homophobe Gewalt tatsächlich von Muslim*innen ausgehen sollte -  ist diese Aggression wirklich religiös motiviert?
Mo., 23 Nov. 2020
Schaumburg-Lippe: Landeskirche stellt Segnungen von Lesben und Schwulen mit Trauungen gleich LSVD gratuliert zum Beschluss und fordert Öffnung der TraugottesdiensteAuch wenn zukünftig das gleiche Zeremoniell für die Eheschließungen verwendet wird, bleibt es allerdings für gleichgeschlechtliche Paare bei dem Begriff Segnung. Wir bitten die Mitglieder der Synode im nächsten Jahr hier auch begrifflich deutlich zu machen, dass heterosexuelle und gleichgeschlechtliche Paare denselben Respekt und dieselbe Anerkennung verdient haben Normal 0 21 false false false DE JA X-NONE /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; mso-pagination:widow-orphan; font-size:10.0pt; font-family:"Calibri",sans-serif; mso-bidi-font-family:"Times New Roman";}
Fr., 06 Nov. 2020
Nach LSVD-Aktion: Werbung für Konversionsbehandlungen weitgehend aus dem Online-Handel genommenGefährliche Anleitungen zur Selbsttherapie nicht länger erhältlichAardweg, Nicolosi oder Cohen - Onlinebuchportale haben die gefährlichen Bücher zur „Selbst-Therapie“ aus ihrem Angebot genommen. Sie wurden von uns auf das neue Werbungs- und Vermittlungsverbot für Konversionsbehandlungen und die drohenden Bußgelder bei Verstößen hingewiesen.
Fr., 30 Okt. 2020
Hass auf Schwule: Islamistischer Angriff auf homosexuelles Paar in DresdenHomosexuelle müssten als "Ungläubige und Feinde Gottes bekämpft, geschlagen und getötet werden"Am 04. Oktober 2020 wurde in Dresden ein schwules Paar von einem Islamisten mit zwei Messern angegriffen. Thomas L. wurde tödlich verwundet, sein Mann schwer verletzt. Es ist der erste islamistische Anschlag auf Homosexuelle in Deutschland. Am 21. Mai 2021 wird der Täter 2021 wegen Mordes, Mordversuchs und gefährlicher Körperverletzung verurteilt zu 15 Jahren Haft und anschließender Sicherheitsverwahrung unter Vorbehalt.
Mi., 16 Sep. 2020
Was hat der LSVD getan und erreicht?Tätigkeitsbericht des Bundesvorstandes zum LSVD-Verbandstag 20202020 war und ist für den LSVD ein ganz besonderes Jahr. Gegründet am 18. Februar 1990   haben wir in 30 Jahren engagiert und erfolgreich dafür gearbeitet, die rechtliche und die gesellschaftliche Situation von LSBTI zu verbessern.
Mi., 16 Sep. 2020
Teilverbot von UmpolungsangebotenGesetz hätte effektiver schützen müssenSeit Juni 2020 sind Umpolungsversuche an Minderjährigen in Deutschland verboten. Doch was ein toller Erfolg hätte sein können, droht ein zahnloser Tiger zu werden. Aufgrund erheblicher Mängel steht zu befürchten, dass mit dem Gesetz ein effektiver und konsequenter Schutz für Lesben, Schwule, bisexuelle und transgeschlechtliche Menschen nicht erreicht werden kann.
Mi., 19 Aug. 2020
Religion first?Trump setzte auf Neuinterpretation der Menschenrechte2019 gründete die Trump-Administrationdie „Commission on Unalien­able Rights“ („Kommission der unveräußerlichen Men­schen­­rech­te“), die klären soll, welche Rolle die Men­schen­rechte für die US-Außenpolitik haben. Genauer: Sie soll laut US-Außenminister Pompeo fest­stellen, welches Menschenrecht unveräußerlich ist und welches nicht.
Di., 14 Juli 2020
Live-Stream - Katholisch* wir hetzen nicht wir feiern mitWir hetzen nicht, wir feiern mit. Wie sieht's aus mit sexueller Vielfalt in Kirche und Gesellschaft? Wie geht es Menschen, die homosexuell und katholisch sind? Passt das zusammen? Erleben sie Diskriminierung in der Kirche?
Do., 28 Mai 2020
"They sue me for "violating their good name" and demand 24.000$ financial compensation for pro-family associations"Interview mit Kuba, Autor des polnischen Atlas of Hate"LSBTI-freie Zone" - mit diesem Label rühmen sich inzwischen fünf Regierungsbezirke, 37 Landkreise und 55 Gemeinden in unserem Nachbarland Polen. Auf dem "Atlas des Hasses" (Atlas nienawisci) haben polnische Aktivist*innen diese Städte verzeichnet. Nun werden sie wegen Rufschädigung verklagt, u.a. von der ultrakatholischen Lobby ordo luris. Wir haben mit Kuba, einem der Autor*innen gesprochen.
Do., 07 Mai 2020
Ungenügendes Gesetz zum Verbot von Konversionsmaßnahmen Der Gesetzgeber vertut die Chance zu umfassenden Schutz Der Bundestag hat Behandlungen unter Strafe gestellt, die auf die Veränderung oder Unterdrückung der sexuellen Orientierung oder der geschlechtlichen Identität abzielen. Leider ist zu befürchten, dass aufgrund erheblicher Mängel im Gesetz ein effektiver Schutz für Lesben, Schwule, bisexuelle und transgeschlechtliche Menschen nicht erreicht werden kann.
Mo., 09 März 2020
Entwurf eines Gesetzes zum Schutz vor Konversionsbehandlungen - Hartmut RusSchriftliche Stellungnahme von Hartmut Rus (LSVD Sachsen) zur Vorbereitung der Anhörung am 11.03.2020Der Gesetzesentwurf setzt nicht alle Empfehlungen und Anregungen der Fachkommission zum geplanten gesetzlichen Verbot sog. „Konversionstherapien“ um. Die jetzige Fassung schwächt wichtige Instrumente zum Schutze LSBT-Jugendlicher und junger Erwachsener und liefert genügend Schlupflöcher, um das Verbot zu umgehen.
Mi., 18 Dez. 2019
Verbot von gefährlichen Konversionsbehandlungen wichtiger SchrittLSVD fordert Nachbesserungen im parlamentarischen Verfahren Verbot von gefährlichen Konversionsbehandlungen ist ein wichtiger Schritt. Diese Angebote führen zu unfassbarem Leid bei den Betroffenen. Für eine effektive Ächtung sind aber noch Nachbesserungen im parlamentarischen Verfahren notwendig.
Mi., 16 Okt. 2019
Gefährliche Therapien: LSBTI* wirksam vor Konversionsangeboten schützenRechts- und gesellschaftspolitische Anforderungen an staatliches HandelnWas braucht es für ein wirksames Verbot und einer umfassenden Ächtung von sogenannten "Konversionstherapien"? Für den Bericht der vom Gesundheitsminister Jens Spahn ernannten Fachkommission hat der LSVD seine Forderungen und Vorschläge dargestellt. Sie geht auch auf die Rolle von Religionsgemeinschaften ein.
Mo., 23 Sep. 2019
Der Kulturkampf des Rechtspopulismus - Vortrag von Richard GebhardtKeynote von Politikwissenschaftler, Publizist und Referent in der Erwachsenenbildung Richard Gebhardt Was ist Rechtspopulismus? Was bedeutet Rechtspopulismus? Woran erkenne ich Rechtspopulismus? Was will die AfD? Wie lässt sich gesellschaftliche Liberalisierung verteidigen?
Di., 10 Sep. 2019
„Konversionstherapien“ zügig verbieten und ächtenAbschlussbericht der Fachkommission erschienen LSVD fordert Gesundheitsminister Jens Spahn dazu auf, zügig ein Gesetz vorzulegen, um die Durchführung, Bewerbung und Vermittlung dieser gefährlichen Angebote zu verbieten. Für die effektive Ächtung braucht es neben dem Verbot ein umfassendes Maßnahmenpaket.