Menu
Lesben- und Schwulenverband in Deutschland (LSVD)

Fr., 04 Feb. 2022
Schwuler Mann wurde in LSBTI-Verfolgerstaat abgeschobenIm Herkunftsland drohen drakonische Haftstrafen. Sowohl der negative BAMF-Bescheid als auch das negative Verwaltungsgerichtsurteil strotzen dabei nur vor Begründungen, die gegen die Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs und des Bundesverfassungsgerichtes verstoßen.
Do., 03 Feb. 2022
Neue Broschüre „Soll Geschlecht jetzt abgeschafft werden?“ jetzt bestellbar12 Antworten auf Fragen zum Thema Selbstbestimmungsgesetz und Trans*geschlechtlichkeitIn der neuen Broschüre finden sich 12 Antworten zum Selbstbestimmungsgesetz und zu Trans*geschlechtlichkeit. Wir informieren in kurzen Abschnitten und liefern konkrete Argumente gegen die kursierenden Falschinformationen und Vorurteile. 
Mi., 02 Feb. 2022
Projekt für queere Geflüchtete in TunesienIntegration in die tunesische Queer-CommunitySeit 2019 unterstützen der LSVD und die Hirschfeld-Eddy-Stiftung ein Projekt unserer tunesischen Partnerorganisation Mawjoudin, das die Situation von queeren Geflüchteten und Migrant*innen in Tunesien verbessern soll. 
Fr., 28 Jan. 2022
Webtalk: „Ein Glücksgefühl, so angesprochen zu werden, wie ich bin!“ - 5 Impulse zu Trans*inklusivität in Jugendarbeit & JugendhilfeWas können Träger, Einrichtungen und Fachkräfte der Jugendhilfe tun, um die unterschiedlichen Lebenslagen von Mädchen, Jungen sowie trans*, nicht-binären und inter* jungen Menschen zu berücksichtigen und Diskriminierung abzubauen - wie es das Kinder- und Jugendhilfegesetz seit 2021 explizit fordert?
Fr., 28 Jan. 2022
Webtalk: Versorgung von trans* Kindern und Jugendlichen Wie sieht die Lebensrealität von trans* und nicht-binären Kindern und Jugendlichen aus? Mit welchen Belastungen sind sie im Laufe der Entwicklung konfrontiert?
Fr., 28 Jan. 2022
Glossar der Broschüre "Soll Geschlecht jetzt abgeschafft werden"
Mo., 24 Jan. 2022
#OutInChurch: Coming-out von 125 queeren Mitarbeitenden der katholischen KircheFür eine Kirche ohne Angst: Manifest, Forderungen und Reaktionen125 Mitarbeitende der katholischen Kirche outen sich öffentlich. In ihrem Manifest fordern sie u.a. Anerkennung, Akzeptanz und die Änderung des kirchlichen Arbeitsrechts. 30 katholische Verbände solidarisierten sich. Zahlreiche Bischöfe begrüßten die Aktion.
So., 23 Jan. 2022
Menschenfeindliche Kampfansage von der Emma!LSVD verurteilt die trans*feindlichen Angriffe auf die Bundestagsabgeordnete Tessa Ganserer (Grüne) als Auftakt zu einer geschlechterideologischen DebatteDie mediale Attacke gegen die Bundestagsabgeordnete Tessa Ganserer (Grüne) wegen ihrer Trans*identität offenbart die menschenverachtende Haltung Alice Schwarzers EMMA als erprobtem Sprachrohr trans*feindlicher Feministinnen.
Do., 20 Jan. 2022
Absage - Webtalk: Das Kinder- und Jugendstärkungsgesetz in der Praxis Der Webtalk muss leider kurzfristig aufgrund einer Erkrankung absagt werden.
Do., 20 Jan. 2022
Erste Zusagen für Aufnahmen von über 80 LSBTI aus AfghanistanAber: Geplantes Aufnahmeprogramm könnte afghanische LSBTI durch Fokus auf menschenrechtliches Engagement und „Kernfamilie“ so gut wie ausschließenBundesregierung muss die Menschen mit Aufnahmezusage jetzt so schnell wie möglich nach Deutschland holen. Geplantes Aufnahmeprogramm könnte LSBTI aber durch Kriterium auf menschenrechtliches Engagement und Definition der „Kernfamilie“ so gut wie ausschließen.
Mi., 19 Jan. 2022
Diskretionsgebot: Weiteres Verwaltungsgericht erklärt gängige BAMF-Praxis bei LSBTI-Asylsuchenden für rechtswidrigInnenministerium muss Prognosen über „diskretes“ Leben endlich einen Riegel vorschiebenBAMF und Gerichte beurteilen Verfolgungswahrscheinlichkeit bei queeren Geflüchteten europarechtswidrig mit fragwürdigen Prognosen, ob diese bei Rückkehr ungeoutet und „diskret“ leben würden.
Di., 18 Jan. 2022
Jetzt kostenfrei bestellen: Neue LSVD-Broschüre zum Schutz von Gewalt und Anfeindungen gegen junge LSBTIQ*Ergebnisse und Empfehlungen des 5. Regenbogenparlaments „Frei und sicher leben! Wie können Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe mit LSBTIQ*-feindlichen Äußerungen und Gewalt umgehen? Welche Ansatzpunkte gibt es, das Thema handpraktisch in die eigene professionelle Arbeit zu integrieren?
Mo., 17 Jan. 2022
Webtalk "Gesundheit und Wohlbefinden queerer Menschen"Vorstellung der Studie „Wie geht’s euch?“. Der Vortrag von Prof. Dr. Stefan Timmermanns (Frankfurt UAS) richten auch den Blick auf Ressourcen, die LSBTIQ* bei der Bewältigung zahlreicher Herausforderungen unterstützen können.
Fr., 14 Jan. 2022
Fachtag: Sexuelle und geschlechtliche Vielfalt in der WohlfahrtspflegeStrategien und Handlungsfelder für einen professionellen und diskriminierungsfreien Umgang09.02 - 16.03: Wie können Fachkräfte den diskriminierungsfreien und professionellen Umgang mit Themen der sexuellen und geschlechtlichen Vielfalt gewährleisten? Dieser Leitfrage gehen wir mit Ihnen in unseren Webtalks nach.
Fr., 14 Jan. 2022
Gedenken an die Opfer des NationalsozialismusIm Rahmen eines stillen Gedenkens findet um 12:15 Uhr eine Kranzniederlegung am Denkmal für die im Nationalsozialismus verfolgten Homosexuellen statt. Um größere Zusammenkünfte zu vermeiden, sind alle Menschen aufgerufen, im Laufe des Tages individuell Blumen und Kränze niederzulegen.
Mi., 05 Jan. 2022
Berlin: Grab von trans Frau Ella mit Feuerlöscher und Benzinkanister geschändetTransfeindliche Hassgewalt macht selbst vor Grabstätten und dem Andenken Verstorbener nicht Halt Der LSVD hat eine Strafanzeige gegen Unbekannt bei der Polizei Berlin erstattet. Der polizeiliche Staatsschutz und die Staatsanwaltschaft müssen dafür sorgen, dass die Verantwortlichen ermittelt und Anklage erhoben wird.
Di., 28 Dez. 2021
Trans*: Hype der Gender-Ideologie und Gefahr für Kinder und Jugendliche?Fragen und Antworten zu TransgeschlechtlichkeitIst Transgeschlechtlichkeit nur ein Hype und Ergebnis der „Gender-Ideologie“? Bekommen Jugendliche übereilt Pubertäts-Blocker verschrieben? Werden sie zu schnell über irreversiblen Hormon-Behandlungen und OPs unterzogen? Was ist mit Keira Bell und dem Rapid Onset Gender Dysphoria?
Mi., 22 Dez. 2021
Nach Einspruch des LSVD: Jamila darf in Deutschland bleibenBundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) lenkt im Fall der äthiopischen trans* Frau einIm Sommer 2021 legte der Lesben- und Schwulenverband (LSVD) der Qualitätssicherung des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF) circa 70 abgelehnte Fälle queerer Geflüchteter zur Überprüfung vor, so auch den der äthiopischen trans* Frau Jamila. Das BAMF hat nun seine Entscheidung im konkreten Fall revidiert: Jamila bekommt die Flüchtlingseigenschaft zuerkannt und darf in Deutschland bleiben.
Mi., 22 Dez. 2021
Umfrage zu Homofeindlichkeit im Fußball gestartetWie bewerten Fußballfans das aktuelle Engagement von Fußball-Clubs und VerbandGroß angelegte Studie untersucht, wie deutsche Fußballfans die Situation einschätzen, wie das aktuelle Engagement gegen Homofeindlichkeit von Clubs und Verband bewertet wird und wie sie Coming-outs von Bundesligaprofis gegenüberstehen.
Mi., 22 Dez. 2021
Sportförderung sollte Akzeptanz und gleichberechtigte Teilhabe von LSBTI* stärkenLSVD begrüßt Gesetzesentwurf zur Förderung des Sports in Schleswig-Holstein und schlägt weitere Verbesserungen vor. LSVD begrüßen den vorliegenden Gesetzesentwurf zur Förderung des Sports in Schleswig-Holstein. Zur Stärkung von Akzeptanz und Teilhabe von LSBTI* sind jedoch noch weitere Verbesserungen nötig
Mi., 22 Dez. 2021
Per App auf den Spuren der ersten queeren Emanzipationsbewegung in BerlinGemeinsam bauen berlinHistory e.V. und LSVD Berlin-Brandenburg queere Erinnerungsarbeit im digitalen Raum ausAuf den Spuren der Verfolgung und Emanzipation in Berlin: Neue Themenkachel der berlinHistory-App zeigt 10 geschichtsträchtige Orte der ersten queeren Emanzipationsbewegung vor 120 Jahren in Texten und historischen Fotografien
Mi., 22 Dez. 2021
Online: Offenes Treffen für TIN*Eltern (trans*, inter* und nichtbinäre Eltern)Für trans*, inter* und nichtbinäre Eltern oder die, die es werden (möchten), zum Quatschen, Austauschen, Unterstützen
Di., 21 Dez. 2021
Queere Geflüchtete im Sächsischen Integrations- und Teilhabegesetz (SITG) berücksichtigenPositionspapier des Projektverbunds „Fachberatung für queere Geflüchtete in Sachsen“Der Projektverbund fordert eine feste Verankerung der besonderen Schutzbedürftigkeit von lesbischen, schwulen, bisexuellen, trans*, inter*, asexuellen und queeren Geflüchteten im neuen Sächsischen Integrations- und Teilhabegesetz (SITG)
Di., 21 Dez. 2021
Online: Queerflexiv-Fortbildung - Modul IXDas neueste Modul der Fortbildungsreige "Queerflexiv" widmet sich den Themen: Sexualisierte Gewalt, Umgang mit Grenzüberschreitungen und Vergeschlechtlichgung von Körpern
Di., 21 Dez. 2021
Aufnahmeprogramm für Afghanistan muss LSBTI als hoch gefährdete Gruppe berücksichtigenBundesregierung muss so viele afghanische LSBTI wie möglich vor den Taliban rettenDie neue Bundesregierung hat beschlossen, ein humanitäres Aufnahmeprogramm für Afghanistan zu starten. LSBTI müssen als hoch gefährdete Gruppe ausdrücklich berücksichtigt werden.
Di., 21 Dez. 2021
Jetzt unterschreiben: Aufnahmeprogramm für Afghanistan muss LSBTI ausdrücklich berücksichtigenUnterstütze die Petition „Afghanische LSBTI* jetzt retten!“Folter, Hinrichtungen, Todesstrafe: Nach der Machtübernahme durch die Taliban schweben LSBTI in Afghanistan in Lebensgefahr. Petition fordert, sie als hoch gefährdete Gruppe ausdrücklich im humanitären Aufnahmeprogramm der Bundesregierung zu berücksichtigen.
Fr., 17 Dez. 2021
Das Selbstbestimmungsgesetz: Antworten zur Abschaffung des Transsexuellengesetz (TSG)Wir beantworten die wichtigsten Fragen zum geplanten Selbstbestimmungs-GesetzWas regelt des Transsexuellen-Gesetz (TSG)? Warum muss es durch ein Selbstbestimmungs-Gesetz ersetzt werden? Wie wollen die Parteien und die Bundesregierung? Was ist der aktuelle Stand? Welche Folgen hat ein Selbstbestimmungs-Gesetz?
Fr., 17 Dez. 2021
Webtalk: Umgang mit rechten Ideologien und LSBTIQ*-feindlichen Haltungen in der Jugendarbeit Welche Schnittmengen bestehen zwischen dem Rechtspopulismus, antifeministischen Haltungen und Queerfeindlichkeit? Wie kann gesamtpädagogisch damit umgegangen werden? Welche Möglichkeiten haben Fachkräfte, um Jugendliche zu stärken und sie gegen diese Ideologien immun zu machen?
Fr., 17 Dez. 2021
Online: Gedenken an die queeren Opfer des NationalsozialismusAnlässlich des Internationalen Tags des Gedenkens an die Opfer des Holocaust findet ein Gedenken an die queeren Opfer des Nationalsozialismus statt. Gedenkworte spricht Homaira Mansury, Fachbereichsleiterin Politische Bildung der vhs Köln
Do., 16 Dez. 2021
Projektstudie abgeschlossen: Stuttgart braucht ein RegenbogenhausStarke Akzeptanz und hoher Bedarf in StuttgartAkzeptanz und Bedarf eines zukünftigen Regenbogenhauses in Stuttgart wurden evaluiert: Über 750 befragte Einzelpersonen und fast 60 Organisationen haben sich mit über 90% für ein Regenbogenhaus in Stuttgart ausgesprochen