Menu
Lesben- und Schwulenverband in Deutschland (LSVD)

Recht

Die LSVD-Rechtsberatung

Rechtsberatung per E-Mail für Lesben, Schwule, bisexuelle, trans- und intergeschlechtliche Menschen (LSBTI)

Auf unserer Homepage bieten wir zahlreiche Ratgebertexte. Dort werden Sie zu sehr vielen Themen Antworten auf Ihre Fragen finden. Bitte beachten Sie zudem, dass unsere Beratung nur eine erste Orientierung gibt und keine Einzelfallberatung durch ein*e Rechtsanwält*in ersetzen kann. Insbesondere können wir weder eine Begleitung individueller Verfahren noch die Unterstützung von Musterklagen oder strategischer Prozessführung anbieten.

Hinweis

Auf unserer Homepage bieten wir zahlreiche Ratgebertexte. Dort werden Sie zu sehr vielen Themen Antworten auf Ihre Fragen finden. Die Ratgebertexte sind unter dem Menüpunkt "Ratgeber" zusammengefasst und nach Themen alphabetisch sortiert. Hinter den Einträgen liegen oft weitere Unterseiten mit ausführlichen Informationen. Einschlägige Gerichtsentscheidungen finden Sie unter dem Menüpunkt "Rechtsprechung". Auch hier verbergen sich hinter jedem Eintrag weitere Unterseiten. Bitte informieren Sie sich hier, bevor Sie uns eine E-Mail schreiben.

Bitte beachten Sie zudem, dass unsere Beratung nur eine erste Orientierung gibt und keine Einzelfallberatung durch ein*e Rechtsanwält*in ersetzen kann. Seit dem Tod unseres Justiziars Manfred Bruns können wir die Rechtsberatung nicht mehr im bisherigen Umfang anbieten. Manfred hat die Rechtsberatung ehrenamtlich mit großem Zeitaufwand betrieben.

Unsere Rechtsberatung kann einzelne Fragen zu den Bereichen beantworten, in denen wir schwerpunktmäßig tätig sind. Insbesondere können wir weder eine Begleitung individueller Verfahren noch die Unterstützung von Musterklagen oder strategischer Prozessführung anbieten. Eine solch umfassende Unterstützung oder Vertretung können wir leider nicht leisten.

Gegenstand der Beratung

Der LSVD ist ein Antidiskriminierungsverband i.S.v. § 23 des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG)Er sieht es als seine Aufgabe an, Lesben, Schwule, bisexuelle, trans- und intergeschlechtliche Menschen (LSBTI) zu unterstützen, wenn sie sich gegen Benachteiligungen wehren und ihre Rechte durchsetzen wollen.

Außerdem beraten wir zu Rechtsfragen, die speziell LSBTI betreffen. Dazu gehören die Themengebiete Regenbogenfamilien, gleichgeschlechtliche Eheschließung, Aufhebung von Lebenspartnerschaften und ihre Umwandlung in Ehen, Änderungen des Geschlechtseintrags im Personenstandsrecht, das Asylrecht für verfolgte LSBTI sowie die Aufenthaltserlaubnis für Partner*innen aus anderen Ländern. Bei sonstigen Problemen und Rechtsstreitigkeiten kann eine Beratung leider nicht erfolgen. 

Die LSVD-Rechtsberatung erfolgt durch bzw. unter Anleitung von Volljurist*innen mit der Befähigung zum Richteramt.

Vertraulichkeit

Wir geben Ihre Informationen nicht ohne Ihr Einverständnis weiter. Im Gegensatz zu Rechtsanwält*innen haben wir jedoch kein Zeugnisverweigerungsrecht. Daher kann eine völlige Vertraulichkeit, besonders gegenüber Strafverfolgungsbehörden, nicht garantiert werden.

Beratung in dringenden Fällen

Eine Beantwortung Ihrer Fragen kann je nach Beratungsaufkommen einige Zeit dauern. In der Regel wird Ihre Frage innerhalb von 14 Tagen beantwortet. Für Eilfälle (z.B. drohende Abschiebung, drohende Vollstreckung von Haftbefehlen) ist die LSVD-Rechtsberatung nicht geeignet. Bitte wenden Sie sich in diesen Fällen an ein*e Rechtsanwält*in.

Kontakt

Anfragen zu Rechtsfragen richten Sie bitte:

  • per E-Mail an recht@lsvd.de
  • per Fax an 0221-92 59 61 11 (Faxnummer der LSVD-Geschäftsstelle in Köln)
  • per Brief an LSVD, Rheingasse 6, 50676 Köln

Kosten

Die Beratung im Sinne unserer Arbeit als Antidiskriminierungsverband ist kostenlos. Wir sind natürlich froh, wenn Sie uns unterstützen und dem LSVD als Mitglied beitreten oder ihm eine Spende zukommen lassen. Damit helfen Sie uns, Interessen und Belange von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, trans- und intergeschlechtlichen Menschen (LSBTI) zu vertreten. Mit Ihrer Spende oder Mitgliedschaft tragen Sie dazu bei, dass LSBTI als selbstverständlicher Teil gesellschaftlicher Normalität akzeptiert und anerkannt werden. Spenden sind genauso wie Mitgliedsbeiträge steuerabzugsfähig. Vielen Dank.