Menu
Lesben- und Schwulenverband in Deutschland (LSVD)

Mi., 15 Dez. 2021
Online: taz Talk - Henny Engels und Lutz van Dijk: Queerer NS-Opfer im Bundestag erinnernKein Platz für Queers in der Gedenkstunde des Bundestags am 27. Januar an die Opfer des Nationalsozialismus? Ein taz Gespräch mit Henny Engels und Lutz van Dijk, moderiert von taz-Redakteur Jan Feddersen.
Mi., 15 Dez. 2021
AWO Kreisverband Berlin Spree-Wuhle mit Respektpreis 2021 ausgezeichnetPolizeipräsidentin stellt aktuelle Kriminalitätsstatistik queerfeindlicher Übergriffe vorIm Bereich der Hasskriminalität gegen die sexuelle Orientierung und geschlechtliche Identität wurden für Berlin bisher 369 Fälle registriert und damit nahezu so viele Fälle wie im gesamten Vorjahreszeitraum
Di., 14 Dez. 2021
Unbunt ist unnormal Warum die neue Hoffnung auf queerpolitischen Fortschritt begründet istEin Gegenkommentar von Markus Apel aus dem Landesvorstand des LSVD Bayern zum Kommentar "Die Stimme der „Normalos“ von Florian Heider", veröffentlicht am 7. Dezember 2021 in der Nürnberger Zeitung
Di., 14 Dez. 2021
Erklären Sie das Land Nordrhein-Westfalen zur „LSBTIQ*-Freiheitszone“LSVD-Appell an NRW-Landesregierung:Der LSVD fordert darin die Landesregierung auf, Nordrhein-Westfalen zur LSBTIQ*-Freiheitszone zu erklären. Damit wäre NRW das zweite Bundesland nach Berlin, dass ein deutliches Zeichen der Solidarität mit LSBTIQ* Richtung Polen und Ungarn sendet.
Di., 14 Dez. 2021
NRW muss LSBTIQ-Freiheitszone werden LSVD NRW übergibt Appell an Landesregierung Mit dem Appell möchte der LSVD eine Gegenbewegung zu den in Polen noch immer existierenden „LGBT Free-Zones“ anstoßen. Unsere Zusammenarbeit mit Partnerstädten hat uns gezeigt, dass es eindeutige Statements und Solidarität mit LSBTIQ in Polen geben muss
Di., 14 Dez. 2021
Bahnbrechende EuGH-Entscheidung stärkt Regenbogenfamilien europaweitMahnender Hinweis auch an deutsche Bundesregierung versprochene Reform im Abstammungsrecht zügig anzugehenEuropäischer Gerichtshof macht deutlich, dass die EU-Mitgliedsstaaten das Recht auf Freizügigkeit innerhalb der EU für alle Kinder von EU-Bürger*innen schützen müssen: Selbst dann, wenn sie Regenbogenfamilien die rechtliche Anerkennung bei sich weiter verweigern. 
Sa., 11 Dez. 2021
Refugee Law Clinic Berlin tritt Bündnis gegen Homophobie beiDer Verein ist das 130. Bündnismitglied und der 4. Beitritt im Jahr 2021In einem gemeinsamen Angebot mit dem LSVD-Projekt MILES wird queeren Geflüchteten Beratung sowie Unterstützung im Asylverfahren und psychosozialen Belangen angeboten
Fr., 10 Dez. 2021
Widerstandsfähigkeit und Nachhaltigkeit: LSBTI-Community auf dem Westbalkan und der TürkeiJahreskonferenz von unserem langjährigen Projektpartner ERA – LGBTI Equal Rights AssociationZeitgleich mit einer zunehmenden Sichtbarkeit von LSBTI in der Region, haben auch die Angriffe aus Gruppen der Bevölkerung und von Regierungsseite deutlich zugenommen. Zudem hat die Corona-Pandemie die Community in der Region hart getroffen. Aus diesem Grund wurde auf der Konferenz vor allem diskutiert, wie die LSBTI-Bewegung wieder langfristig gestärkt werden kann.
Mi., 08 Dez. 2021
Online: TennisTalk: Transgeschlechtliche Menschen im SportZusammen mit unseren Referent:innen möchten wir einen Einblick in die Lebensrealität von transgeschlechtlichen Sportler:innen geben. Wir wollen uns anschauen, welche Regelungen es derzeit in unterschiedlichen Sportverbänden gibt und welche Möglichkeiten Vereine haben, für alle Sportler:innen eine respektvolle Umgebung zu schaffen.
Di., 07 Dez. 2021
Flüchtlings-Unterkünfte: Wie queere Geflüchtete vor Gewalt schützenBedingungen in den Unterkünften und der Schutz insbesondere für LSBTI* muss verbessert werdenQueere Geflüchtete erleben in Flüchtlings-Unterkünften häufig Gewalt. Schutzkonzepte und Handlungs-Empfehlungen werden oft ignoriert. Wie kann die Sicherheit erhöht werden? Geflüchtete LSBTI berichten dem Projekt "Dezentrale Beratungs- und Unterstützungs-Struktur für Gewaltschutz in Flüchtlings-Unterkünften (DeBUG)" 
Di., 07 Dez. 2021
Intersektionaler Diversity-Guide für Redaktionen erschienenVielfalt kommt von „viel“ – wie deutsche Medien Diversität für alle schaffenEin Bündnis von Organisationen veröffentlicht erstmals Anleitungen, Fakten und Checklisten für intersektionale Diversität in den Medien. Ab heute online unter www.mediendiversitaet.de.
Mo., 06 Dez. 2021
Online: Kinderbücher unterm RegenbogenWir freuen uns auf Lisa Green, die uns von ihrem Buch „Die Geschichte unserer Familie“ erzählen wird. Außerdem mit dabei ist Sarah Norman, die uns die Idee zu ihrem im Jahr 2022 erscheinenden Buch über Regenbogenfamilien vorstellen wird, dass sich eher an etwas ältere Kinder richtet
Sa., 04 Dez. 2021
LSBTIQ*-Geflüchtete: Schutzbedarf erkennen, adäquate Unterbringung ermöglichen, solidarisch Unterstützung leistenWie stellt sich Verfolgung von LSBT*IQ als sozialer Gruppe weltweit dar? Sind die Asylverfahren angesichts der besonderen Vulnerabilität queerer Geflüchteter angemessen? Welche Verbesserungspotentiale bei der Unterbringung in Erstaufnahmeeinrichtungen und Gemeinschaftsunterkünften bestehen? Digitaler Fachtag u.a. mit LSVD-Bundesvorstand Patrick Dörr und Philipp Braun.
Fr., 03 Dez. 2021
Innenministerkonferenz fordert Fachkommission zur Bekämpfung von LSBTI-feindlicher HasskriminalitätBis zur Herbstkonferenz 2022 soll erster Bericht mit konkreten Handlungsempfehlungen vorliegenErstmalig in ihrer fast 70-jährigen Geschichte verurteilt die IMK Hasskriminalität, die sich tagtäglich gegen LSBTI richtet. Zudem räumt sie Handlungsbedarf bei der Bekämpfung dieser Taten ein und schließt sich der LSVD-Forderung nach einer unabhängigen Fachkommission an. Wir als LSVD erwarten, dass die Leitung des zukünftig SPD-geführten Bundesinnenministeriums die Fachkommission innerhalb der ersten 100 Tage nach ihrem Antritt einsetzt.
Do., 02 Dez. 2021
Neue Offenheit im Bundestagspräsidium für Gedenken an LSBTI im BundestagGedenkstunde zum Tag des Gedenkens an die Opfer des NationalsozialismusBundestagspräsidentin Bärbel Bas kündigte an, das Bundestagspräsidium würde sich in Kürze mit der Ausgestaltung der Gedenkstunde 2023 befassen und „hierbei insbesondere den Vorschlag einbeziehen, die als Homosexuelle im Nationalsozialismus verfolgten und ermordeten Menschen in den Mittelpunkt der Gedenkstunde zu stellen“.
Do., 02 Dez. 2021
Pressegespräch: Wie deutsche Medien Vielfalt für alle schaffenDie Neuen deutschen Medienmacher*innen haben gemeinsam mit Leidmedien, dem Lesben- und Schwulenverband in Deutschland (LSVD), der MaLisa Stiftung, mit ProQuote Medien und Queer Media Society Hilfestellungen und Anleitungen für Diversität in den Medien erarbeitet.
Mi., 01 Dez. 2021
Online: Solidarity in Activism: The rights of LGBTIQ+ Refugees in Kenya and GermanyEnglischsprachiges Panel von Amnesty International Deutschland und Kenia mit Njeri Gateru, Victor Mukasa und Philipp Braun (LSVD-Bundesvorstand)
Di., 30 Nov. 2021
Crackdown on LGBTI in Ghana – a focus on religionHirschfeld Eddy Foundation cordially invites you to a Webtalk with activists from the Interfaith Diversity Network of Westafrica (IDNOWA) about the role of religion in the ongoing crackdown on LGBTI people in Ghana
Fr., 26 Nov. 2021
Bevorstehende Innenministerkonferenz befasst sich erstmalig mit LSBTI-feindlicher HasskriminalitätLSVD fordert Verabredung konkreter Maßnahmen und gemeinsamer Strategie zur Prävention, Erfassung und Bekämpfung von LSBTI-feindlicher HassgewaltAuf der kommenden 215. Sitzung der Innenministerkonferenz steht erstmalig LSBTI-feindliche Gewalt auf der Tagesordnung. Der LSVD fordert Verabredung gemeinsamer Strategie und konkreter Maßnahmen zur Prävention, Bekämpfung und Erfassung.
Fr., 26 Nov. 2021
Erinnerung an sexuelle bzw. queere Minderheiten aus der Zeit des NSWann ist es möglich, einerseits in der Gedenkstätte von Auschwitz und Birkenau und andererseits im Deutschen Bundestag zum Holocaust-Gedenktag am 27. Januar, die homosexuellen (aus heutiger Sicht der LSBTTIQ*) Opfer, durch ein entsprechendes Erinnern und durch Orte des Gedenkens angemessen zu würdigen?
Mi., 24 Nov. 2021
Vielversprechender Koalitionsvertrag: Queerpolitischer Aufbruch kommtNationaler Aktionsplan, Selbstbestimmungsgesetz, Abstammungsrechtsreform, Diskriminierungsschutz und HasskriminalitätsbekämpfungDer heute vorgestellte Koalitionsvertrag ist der geforderte queerpolitische Aufbruch. Er beinhaltet zentrale Vorhaben mit vielversprechender Signalwirkung. Die von den Ampelparteien vereinbarten Ziele versprechen eine spürbare Verbesserung der Rechte von Lesben, Schwulen, bisexuellen, trans- und intergeschlechtlichen Menschen (LSBTI). 
Mi., 24 Nov. 2021
Welche queerpolitischen Vorhaben stehen im Koalitionsvertrag der Ampel?Mehr Fortschritt wagen: Bündnis für Freiheit, Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit Abstammungsrecht, Selbstbestimmungsgesetz, Antidiskriminierung, Bekämpfung von Queerfeindlichkeit - Was haben SPD, Grüne und FDP vereinbart?
Di., 23 Nov. 2021
Magdeburg: Erinnerung an drei Magdeburger § 175 Opfer der NS-Diktatur - StolpersteinverlegungIn Kooperation mit der Initiative „Gegen das Vergessen – Stolpersteine für die Stadt Magdeburg“  werden Stolpersteine zur Erinnerung an drei Opfer der Nazi-Terrorherrschaft verlegt, die ihre letzte Wohnanschrift in Magdeburg hatten und aufgrund ihrer Homosexualität verurteilt und ermordet wurden Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; mso-pagination:widow-orphan; font-size:10.0pt; font-family:"Times New Roman",serif;}
Di., 23 Nov. 2021
LSBTI-freie Zonen in Polen: LSVD schreibt erneut Bürgermeister*innen deutscher Partnerstädte anAppell der Deutsch-Polnischen Gesellschaft an polnische Regierung, LSBTI zu schützenDeutsche Partnerstädte sollen sich aktiv gegen LSBTI-feindliche Hetze einsetzen. Auch die Deutsch-Polnische Gesellschaft appelliert an polnische Regierung, dafür Sorge zu tragen, dass Menschen aufgrund ihrer sexuellen und geschlechtlichen Identität nicht länger Diskriminierung und Hass erfahren.
Mo., 22 Nov. 2021
Das Kinder- und Jugendstärkungsgesetz und seine erweiterte GeschlechterperspektiveSechstes Faktenpapier zu IntergeschlechtlichkeitDas Kinder- und Jugendstärkungsgesetz bewirkt umfangreiche Änderungen im Achten Buch Sozialgesetzgebung, dem ehemaligen Kinder- und Jugendhilfegesetz. Jugendhilfe soll auch Lebenslagen von transidenten, nichtbinären und intergeschlechtlichen jungen Menschen berücksichtigen.
Mo., 22 Nov. 2021
Wie können intergeschlechtliche Menschen in Pflegeeinrichtungen gut versorgt werden?Fünftes Faktenpapier zu IntergeschlechtlichkeitDieses Faktenpapier zeigt Herausforderungen auf, mit denen intergeschlechtliche Menschen in Einrichtungen, speziell in Pflege- und altengerechten Wohnprojekten, konfrontiert sein können, und bietet Hinweise und Lösungsansätze für die Betreuenden und Pflegenden.
Mo., 22 Nov. 2021
Schule „divers“ denken: Anregungen und Beispiele für Unterricht und SchulalltagViertes Faktenpapier zu Intergeschlechtlichkeit zur Umsetzung einer vielfaltsbewussten Pädagogik in Grundschule und weiterführenden SchulenDas Thema Intergeschlechtlichkeit sollte an allen Schulen präsent sein: In der Schulordnung, im Bereich Verwaltung (z.B. in Formularen und Anreden), im Schulgebäude (z.B. bei der Beschriftung von Toiletten und Umkleideräumen), im Schulmaterial (z.B. in der Mediothek und in Schulbüchern) und im Unterricht.
Fr., 19 Nov. 2021
Bundesweites Vernetzungstreffen DeBUG Multiplikator*innen und Aktivist*innen der Queer Refugees Aktivist*innen von Queer Refugees und Multiplikator*innen von DeBUG diskutieren, wie LSBTI-Geflüchtete in Flüchtlingsunterkünften besser vor Gewalt geschützt werden können.
Fr., 19 Nov. 2021
Aufbruch für LSBTI in der Entwicklungszusammenarbeit. LSBTI*Inklusionskonzept umsetzen!BMZ muss Projektgruppe zur Umsetzung des LSBTI-Inklusionskonzepts einrichten!Die Hirschfeld-Eddy-Stiftung, die Dreilinden gGmbH und filia.die frauenstiftung fordern die Einrichtung einer „Projektgruppe Umsetzung des LSBTI-Inklusionskonzeptes“ im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).
Do., 18 Nov. 2021
Online: Rainbow Poetry Slam über queere Erlebnisse und LGBTI topicsEine gemeinsame Online-Veranstaltung mit der LSVD-Jugendgruppe QWir des LSVD Saar