Menu
Lesben- und Schwulenverband in Deutschland (LSVD)

Mo, 01 Apr 2019
Nachhaltigen Schutz für die Menschenrechte von LSBTI umsetzen!Bundesregierung muss LSBTI-Inklusionskonzept in den internationalen Beziehungen endlich verabschiedenMit dieser auf dem LSVD-Verbandtag 2019 verabschiedeten Resolution fordert der LSVD von der Bundesregierung die baldige Verabschiedung des LSBTI-Inklusionskonzepts für die wirtschaftliche Zusammenarbeit und Auswärtige Politik. Damit würde Deutschland seiner historischen Verpflichtung für die unteilbaren und universellen Menschenrechte gerecht werden, engagierte LSBTI- Menschenrechtsverteidiger*innen in aller Welt unterstützen und den Akteur*innen der auswärtigen Politik und Entwicklungszusammenarbeit konkrete Zielsetzungen und Richtlinien liefern.
Mo, 01 Apr 2019
Diskriminierungsverbot ins GrundgesetzResolution des Lesben- und Schwulenverbands (LSVD)Mit dieser auf dem LSVD-Verbandtag 2019 verabschiedeten Resolution fordert der LSVD anlässlich des bevorstehenden 70-jährigen Jubiläums des Grundgesetzes ein ausdrückliches und verfassungsrechtlich abgesichertes Diskriminierungsverbot aufgrund der sexuellen Identität in Artikel 3.
Mo, 01 Apr 2019
LSVD-Resolution: Coming-out für EuropaFür ein Europa der Menschenrechte - Vielfalt verteidigen, Respekts wählen!Mit dieser Resolution von 2019 fordert der LSVD angesichts der bevorstehenden Europawahlen klares Bekenntnis und glaubwürdigen Einsatz von EU-Parlament und EU-Kommission zum Schutz der Menschenrechte von LSBTI inner- und außerhalb Europas. Gewählt werden sollten nur Parteien, die sich glaubhaft und überzeugend für Gleichheit und Akzeptanz von LSBTI in Europa und gegen Hass, Homophobie und Transfeindlichkeit einsetzen.
Mo, 01 Apr 2019
CSD-Beteiligung in Sachsen, Brandenburg und ThüringenMit dieser auf dem LSVD-Verbandtag 2019 verabschiedeten Resolution wird der LSVD-Bundesverband aufgefordert, die Landesverbände in Thüringen, Sachsen und Brandenburg angesichts der bevorstehenden Landtagswahlen zu unterstützen.
Fr, 29 Mär 2019
Vorschlag zur Tagesordnung31. Verbandstag "Coming-out für Europa", Berlin, 30./31. März 2019Tagesordnung für den 31. Verbandstag "Coming-out für Europa"
Do, 28 Mär 2019
Finanzbericht 2018 für LSVD-Verbandstag
Mo, 25 Mär 2019
31. LSVD-Verbandstag 2019: Coming-out für EuropaStaatsminister Michael Roth für Gespräch mit internationalen Aktivist*innen erwartet Unter dem Motto „Coming-out für Europa. Vielfalt verteidigen, Respekt wählen“ findet am 30. und 31. März 2019 in Berlin der 31. Verbandstag des Lesben- und Schwulenverbands (LSVD) statt. Vor dem Hintergrund der Europawahlen am 26.05.2019 ist ein Schwerpunkt das internationale Engagement für Menschenrechte, Vielfalt und Respekt.
Do, 10 Jan 2019
Einladung zum 31. LSVD-Verbandstag am 30./31. März 2019 in Berlin1. Aussendung / Anmeldeformular
Mi, 09 Mai 2018
Lesbische (Un)SichtbarkeitPanel auf dem 30. LSVD-Verbandstag mit Historikerin Dr. Kirsten PlötzPanel auf dem 30. LSVD-Verbandstag mit Historikerin Dr. Kirsten Plötz über die Lesbenbewegung und Lesbengeschichte, die Schwulenbewegung, das Gemeinsame und die Unterschiede in den Ausgangslagen und Kämpfen.
Mo, 23 Apr 2018
Neues LSVD-Programm für neue Zeiten„Menschenrechte, Vielfalt und Respekt“Um Werte wie Freiheit, Gleichheit und Respekt muss täglich neu gerungen werden. Die offene Gesellschaft braucht eine offensive Vorwärtsverteidigung, ein ständiges Bemühen, Menschen für eine Kultur des Respekts zu gewinnen.
Mo, 23 Apr 2018
Verbandstag 2018: Neuer LSVD-Bundesvorstand gewählt
Mo, 23 Apr 2018
Schaufenster des LSVD - das neue ProgrammBundesvorstand Günter Dworek über das neue Programm"Menschenrechte, Vielfalt und Respekt" - LSVD-Bundesvorstand Günter Dworek über das neue LSVD-Programm
Fr, 20 Apr 2018
Finanzbericht 2017 für LSVD-Verbandstag
Fr, 20 Apr 2018
Was hat der LSVD getan und erreicht?Tätigkeitsbericht des Bundesvorstandes zum LSVD-Verbandstag 2018Das zurückliegende Jahr war für den LSVD von drei Ereignissen in besonderer Weise geprägt: Der Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare, der Rehabilitierung und Entschädigung der nach § 175 StGB verurteilten Männer und der Bundestagswahl.